27 87 Perfumes - flâneur

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
5,00 €
Eau de Parfum 27 ML (100 ML = 240,74 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
65,00 €
Eau de Parfum 87 ML (100 ML = 178,16 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
155,00 €
Absinth, Mandel, Iris
Kaschmirholz, Ambra, Vetiver

27 87 Perfumes - flâneur

„flâneur“, der neue Duft von 27 87, zelebriert eine verlorene Gedankenwelt: das Außergewöhnliche finden wir im ganz Gewöhnlichen, im vermeintlich Unspektakulären. In einer Welt, die von Geschwindigkeit und Sensationen geprägt ist, lädt Gründerin Romy ein, eine Welt jenseits von Superlativen und Ambitionen zu entdecken und Inspiration in der Anmut des Alltäglichen zu suchen.

Stell dir vor, ohne Ziel umherzuschlendern und dabei die Schönheit des Alltäglichen zu entdecken. Mit dieser Imagination im Hinterkopf wollte Romy einen modernen und visionären Duft, dem aktuellen Zeitgeist entsprechend, mit einem Hauch von Melancholie kreieren. Eine grüne und latent bittere Absinthnote kontrastiert die Wärme von Kaschmirholz sowie Linden- und Mandelblüten. Im Zusammenspiel mit frischer Bergamotte und elegantem Zedernholz auf einer Basis aus Sternanis, trockener Ambra und Vetiver ergibt dies einen romantischen und subtilen Duft, der sowohl das Gefühl von Bodenhaftung als auch die Exotik der alltäglichen Momente zelebriert.

“flâneur” ist der zweite Duft der Go-Linie; eine Linie mit Parfums, die zum Entdecken und Reisen inspirieren will und die Sehnsucht nach Erkundung und weit entfernten Orten verkörpert.

Der traditionelle Flaneur
Der Flaneur ist ein traditionelles Konzept des wohlhabenden französischen Bürgertums und bezeichnet gemeinhin eine Figur, die durch die Straßen und Passagen der anonymen Großstädte streift (flaniert). In der zeitgenössischen Literatur und Grafik oft dargestellt als Mann im Frack mit Zylinder, Spazierstock und Pfeife, schlendert der Flaneur durch die Gegend, lässt sich treiben und schwimmt mit dem Strom. Seine Gabe ist die Beobachtung und intellektuelle Reflexion selbst kleinster Dinge und Begebenheiten. Er betrachtet die Welt im Allgemeinen und das ihn umgebende Leben im Besonderen. Wenn man diese Sicht der Dinge in unsere Gegenwart transferiert, stellt man fest, dass der Flaneur von 27 87 wesentlich mehr als eine einzelne Person repräsentiert, sondern vielmehr eine einzigartige Sicht auf die Welt offeriert, indem er sich dem Alltäglichen sensibel öffnet und so Details sowie verloren geglaubte Zwischenräume mit seinem geschulten Blick wahrnimmt und mit allen Sinnen festhält.

Absinth
Aufgeschlossen selbst für das Exotische in Barcelona, entdeckte Romy beim Flanieren eine scheinbar unspektakuläre Bar in dem Stadtviertel Raval. Als sie diese betrat, zeigte sich ihr eine neue und authentische Facette ihrer Stadt. Sie fand nicht nur Barcelonas älteste Bar überhaupt, sondern auch eine Absinthbar, in der das Who’s who der Kunstwelt des 20. Jahrhunderts verkehrte. Seit 1820 unverändert an ihrem Platz, waren in dieser Bar weltberühmte Künstler wie Ernest Hemingway, Salvador Dalí oder Pablo Picasso zu Gast und ließen sich inspirieren. Absinth gilt bekanntermaßen als das Lieblingsgetränk der Boheme und war im letzten Jahrhundert wegen seines hohen Thujon-Gehalts nicht nur als gesundheitsgefährdend eingestuft, sondern auch fast überall auf der Welt verboten. Spanien ist eines der wenigen Länder, in denen Absinth kontinuierlich bis zum heutigen Tag genossen werden kann, und die von Romy in Barcelona entdeckte Bar ist die älteste Absinthbar der Welt. Als Hommage stellte Sie daher diese ungewöhnliche Duftnote in den Mittelpunkt ihres neuesten Duftes „flâneur“.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen