Acqua di Genova - 1853 Anniversario - Aftershave

In den Warenkorb legen
mitnehmen
200 ML (100 ML = 42,50 €)
Vorbestellbar
85,00 €
Acqua di Genova

Acqua di Genova - 1853 Anniversario - Aftershave

Acqua di Genova wurde im Jahre 1853 für das italienische Königshaus Savoia kreiert. Vittorio Emanuele II. war von dem Duft so begeistert, dass er den Schöpfer des Duftes, Stefano Frecceri, zum königlichen Hoflieferanten ernannte. Die Bekannheit wurde immer größer und im Laufe der Jahre erhielt es unzählige Preise, Auszeichnungen und Goldmedaillen.

Eine Komposition von vielen raren und wertvollen Essenzen, die das Bouquet mit all den Nuancen bereichern, die einen Duft hervorragend machen. Jede Essenz wurde vom berühmten Parfümeur Stefano Frecceri selektiert, um eine originelle und harmonische Kreation von sinnlichen Noten zu erschaffen.

Acqua di Genova – Adel verpflichtet
Das Cologne Acqua di Genova wurde im Jahre 1853 von dem Parfumeur Stefano Frecceri für das Königshaus Savoyen kreiert. Innerhalb kürzester Zeit erfreute sich der Duft bereits wachsender Beliebtheit und wurde alsbald zu einem unersetzlichen Bestandteil der Morgentoilette vieler Blaublüter: Etliche europäische Adels- und Königshäuser der damaligen Zeit benutzten das Cologne mit großer Leidenschaft.

Zu dessen großer Bekanntheit und Wertschätzung trugen insbesondere zwei Personen bei – Virginia Oldoini und König Vittorio Emanuele II. Virginia Oldoini, die Contessa di Castiglione, galt damals als eine der schönsten Frauen Europas und war für ihr Auftreten, ihren Charme und ihren Stil bekannt, fungierte für Frauen wie Männer als Vorbild. Sie verliebte sich in Acqua di Genova – und animierte damit viele andere Menschen zu dessen Gebrauch. König Vittorio Emanuele der Zweite war so begeistert von dem Cologne, daß er Stefano Frecceri am 28. März 1866 per königlichem Dekret die Auszeichnung des Königshauses zukommen ließ und ihn zum offiziellen Hoflieferanten ernannte.

Spätestens ab diesem Zeitpunkt war der Siegeszug des Acqua di Genova-Colognes nicht mehr aufzuhalten: Es machte sich auf seinen Weg um die Welt und heimste auf diesem bis heute zahlreiche Auszeichnungen und Preise ein. Und hat heute noch einige Brüder und Schwestern – die Linie wurde nämlich um einige weitere, nicht minder anspruchsvolle Düfte erweitert.

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen