Aedes de Venustas - Corfu Kumquat

Zum Einkaufswagen hinzufügen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
6,00 €
Eau de Parfum 100 ML (1 L = 2.050,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
205,00 €
Ermenidis, Ilias

Aedes de Venustas - Corfu Kumquat

Ein von griechischer Sonne durchtränkter Zitrusduft, komplex und langlebig. Vehemente Frische. Zitrusschale, in felsiger Landschaft von salziger Meeresbrise umweht. Ein Moment des Innehaltens von unerwarteter Eindringlichkeit. Corfu Kumquat bezieht seinen Namen und seine relevanten Ingredienzien von der majestätischen griechischen Insel Korfu.

Kumquats gedeihen auf Korfu besonders gut. Die ovale, kleine, bittere und orangefarbene Frucht kam in 1800er Jahren von China nach Griechenland. Heute wird sie vorrangig an der Nordküste der Insel, auf der Prinz Philip aufwuchs, angebaut und zur Herstellung von Likören und Süßigkeiten verwendet. „Wer nach Korfu kommt, ist von der Schönheit der Insel, ihrer Architektur und Geschichte hingerissen“, sagt Robert Gerstner, Mitbegründer von Aedes de Venustas. „Königin Elizabeth hat dort nicht umsonst viele, viele Monate verbracht.“

Als Robert Gerstner und Karl Bradl, Gründer von Aedes de Venustas, sich entschlossen, einen zitrischen Duft zu planen, der zu dem barocken Stil ihrer Parfümlinie passte, wandten sie sich an den Parfümeur Ilias Ermenidis. Ein Auftrag, den der gebürtige Grieche sofort mit seiner Heimat, deren wahrhaft königlicher Faszination und natürlicher Schönheit verband.

Sein Briefing lautete, einen spannenden Zitrusduft zu kreieren, der die DNA der Aedes Perfumery in sich trägt. Nichts Süßes oder Simples. Wohl wissend, dass Zitrus zu den Ingredienzien gehört, die sich am schnellsten verflüchtigen, verband er Kumquat mit kalabrischer Bergamotte zu einem belebenden Konzentrat, das Neues signalisiert. Das Cedrat der kalabrischen Bergamotte, die Earl Grey Tea seinen besonderen Geschmack verleiht, wird aus der dicken Schale der Frucht gewonnen. Es trägt eine Würze in sich, die durch Nuancen von Tangerine, Mandarine und Neroli ausbalanciert wird. Salziges Ambrox und mystisches Olibanum suggerieren die Meeresküste. Ingwer, Lavendel, Granny-Smith-Apfel und Rhabarber geben dem Eau de Parfum seine runde, zentrierte Fruchtigkeit. Alaska-Zeder, eine Baumart, die zur Familie der Zypressen gehört, Vetiver sowie verführerischer Moschus und Tonkabohne bilden diskret den Fond, der den Zitruscocktail zusammenhält.

Ermenidis sagt über seine Kreation: „Es beschwört eine einzigartige, fröhliche Stimmung herauf. Sie trägt einen Akkord in sich, der meinem Herzen entsprungen ist. Darin treffen Kumquat von der Insel Korfu, kalabrische Bergamotte, salziger Ambrox und mystisches Olibanum aufeinander und erinnern uns an den Teil der Welt, an den wir mit unseren Sinnen reisen.“

Aedes de Venustas Corfu Kumquat wird jetzt in einem wertigen und mit viel Raffinesse konzipierten Flakon präsentiert: Pfauenblaue Akzente markieren die geriffelte Flasche. Ihre Verschlusskappe ist in mattem Schwarz gehalten und mit den Insignien der Marke geprägt. Es ist ein sich stimmig geschmeidiges und gleichzeitig wuchtig-markantes Design, mit dem Aedes de Venustas das nächste Kapitel seiner Erfolgsgeschichte beginnt.

Über Ilias Ermenidis
Ilias, der in vielen verschiedenen Ländern gelebt hat, ist nicht nur ein multikultureller Weltbürger, sondern auch ein bemerkenswertes Sprachgenie. Nichtsdestoweniger ist seine griechische Herkunft nicht zu verleugnen. Er wurde in Konstantinopel geboren, wo er seine Kindheit verbrachte. Später zog die Familie nach Athen. In Paris erlernte er die Parfümeurskunst. Seine Faszination für Düfte entstand früh, in der Fabrik für Riech- und Geschmacksstoffe, die sein Vater in Athen betrieb und in der er jeden Sommer in den Ferien jobbte. Ilias war der erste Parfümeurvolontär, der vom Riechstoffhersteller Firmenich engagiert wurde. Darauf ist er stolz. „Bei Firmenich kann ich meiner Leidenschaft frönen. Ich fühle mich wie ein Künstler im Schloss.“ Immer auf der Suche nach neuen Horizonten und nachdem er zehn Jahre lang zwischen Paris und Genf gependelt war, zog er nach New York, wo er 25 Jahre lang arbeitete. 2019 kehrte er nach Paris zurück. Seine ganze Leidenschaft gehört neben dem Beruf seiner Familie und dem Glück, Vater zu sein. Er ist großzügig, warmherzig, extrovertiert und auf intellektuelle Art abenteuerlustig. Beeinflusst durch Kunst und Oper, macht es ihm unheimlichen Spaß, abstrakte olfaktorische Formen auszuprobieren. „Der Moment, in dem eine Idee zu einem Parfüm wird, ist magisch und verheißungsvoll. Aber bei diesem kreativen Abenteuer bin ich nicht allein. Ein Duft erwacht auch dadurch zum Leben, dass es Menschen gibt, die dich inspirieren. Zusammen machen wir dann etwas Schönes daraus."
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Verwandte Artikel