Amouage - Portrayal Man

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
9,00 €
Eau de Parfum 50 ML (100 ML = 480,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
240,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 295,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
295,00 €
Vetiver
Wacholder

Amouage - Portrayal Man

Portrayal Man von Amouage ist eine olfaktorische Beschreibung der Bohèmienkultur der 1920er Jahre. Sein Holz- und Lederaroma verbreitet ein Gefühl von unübertrefflichem Wagemut. Eine grüne florale Note aus Veilchenblättern verleiht dem Duft die Aura eines Dandys. Diese wird von einer leicht würzigen Facette unterstrichen, Vetiver und Cade verstärken wiederum den holzigen Aspekt.

Cade gehört zur Wacholderfamilie und ist ein dorniger Strauch. Das aus dem Holz des Strauches gewonnene Öl verleiht einen rauchigen Teer- und Ledergeruch.
Portrayal von Amaouage – leuchtende Energie – auf unvergessliche Weise kreiert.

Die für Amouage charakteristischen Glaskristallflakons zeigen sich mit einem regenbogenfarbigen Perlmuttfinish, verziert mit einem blauen Swarovskikristall. Die Verpackung ist ein zartes gedecktes Blau mit einem eleganten, vom Art déco inspirierten Jacquard.

Die Inspiration
Portrayal verkörpert die Möglichkeit des Künstlers, Fragmente unterschiedlicher Zeiten und Orte miteinander zu verbinden. Wenn die Gesellschaft selbst unergiebig ist, schafft er es, in die Freiheit der Rebellion einzutauchen wie in Londons wilde 1920er Jahren und New Yorks Groove der 1980er Jahre. In der extravaganten, glamourösen und oft unzufriedenen Gesellschaft talentierter junger Menschen verlieren sich die Künstler. Hoffnungslos auf der Suche, die Lücke zu füllen, nutzen sie Synergien aus Kunst, Kultur und sich selbst, um etwas unendlich Undefinierbares zu erschaffen.

Das fünfte Kapitel des zweiten Zyklus der Amouage-Erzählung von Kreativdirektor Christopher Chong ist Portrayal, ein Ausdruck der Hinwendung einer Person zu sich selbst. Eine Reflexion seiner oder ihrer einzigartigen Authentizität. Es geht darum, sich aus den Käfigen der Einsamkeit zu befreien, in die uns die Gesellschaft zwängt, sich freizukämpfen, da die selbst erlangten Wahrheiten oft als erschreckend unkonventionell angesehen werden.

„Eine Person, die es wagt, den Normen der Gesellschaft zu trotzen; Portrayal ist für die Unerschrockenen und Tapferen,“ sagt Chong. „Portrayal wurde von Zeiten des dramatischen sozialen Wandels und von Menschen inspiriert, die über die Grenzen der Massenkultur ihrer Zeit hinausgehen. Es ist die Reflexion der Entstehung eines neuen Zeitalters und der Freiheiten, die damit einhergehen.“
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen