Annick Goutal - Tenue de Soirée

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Eau de Parfum 50
Vorbestellbar
109,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 159,00 €)
Vorbestellbar
159,00 €
Goutal
Nardin, Mathieu
Iris, Patchouli

Annick Goutal - Tenue de Soirée

Kleiden Sie sich gewagt!

Es beginnt mit einem Versprechen, einem besonderen Gefühl, das einem Abend in Paris vorausgeht. Tenue de Soirée ist ein Duft der Freiheit, des Übermuts und der Verwegenheit … Dieses Parfum ist ein süßer, süchtig machender und zeitgemäßer Chypre mit einem Akkord, der sich um eine Iris herum entwickelt.

Die letzten Sonnenstrahlen wärmen die Zinkdächer mit ihrem goldenen Licht. Der Abend beginnt mit festlichen Versprechungen. Der Tag wird langsam von der Energie der beginnenden Nacht verschluckt.

Eine junge Frau entscheidet gerade, was sie tragen wird, sie nimmt den Parfumflakon, ihr Lieblingsaccessoire. Das Parfum zeigt ihre Weiblichkeit, ihre Verwegenheit und hüllt sie in ihr Abendkleid, ihr „Tenue de Soirée“.

Der Flakon von Tenue de Soirée und die Verpackung wurden so gestaltet, dass sie die Sinne erregen, so wie der Duft, den sie enthalten … In Tönen gehalten, die an einen violetten Himmel bei Sonnenuntergang erinnern, und die schlanke Glasflasche wurde mit einem elegant strukturierten Etikett veredelt. Sanft, feminin, verführerisch, fröhlich und sinnlich – der am Flaschenhals angebrachte Pompon lässt an kostbare antike Puderquasten denken und verleiht dem Ganzen einen Hauch von Hochgefühl.

Um die verwegene Flasche zu vervollständigen, hängt eine Plakette vom Pompon, in die die Initialen von Annick Goutal eingraviert wurden. Bei jeder Bewegung klirrt sie leicht am Glas wie zwei Gläser Champagner, die einen unvergesslichen Abend ankündigen.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Annick Goutal – Olfaktorische Klaviaturen
Annick Goutals Vater hatte für sie eine Karriere als Pianistin vorgesehen. Obwohl sie talentiert war und sogar einen wichtigen Preis erhielt, rebellierte sie gegen diese aufgezwungene Laufbahn und floh nach London. Dort wurde sie als Mannequin entdeckt, erkannte aber nach einiger Zeit, dass dies nicht ihre wahre Bestimmung sein sollte. Jahre später, bei einem Besuch in Grasse, kam der Wunsch auf, einen Duft zu kreieren. Deswegen wurde sie 1976 Lehrling bei Henri Sorsana und das Haus Robertet erklärte sich bereit, ihr bei ihrem Duft zur Seite zu stehen. 1980 eröffnete Annick Goutal bereits ihr eigenes Geschäft in einem alten Buchladen in der Rue de Bellechasse im Pariser Stadtteil Saint-Germain, wo sie eine immer größer werdende Kundschaft mit ihren Kreationen bediente. Von 1985 an arbeitete Annick Goutal mit der für ihren Champagner bekannte Taittinger-Gruppe zusammen. Diese verhalf ihr zu einem internationalen Vertrieb ihrer Parfums, vor allem in den Vereinigten Staaten, wo der Hauptumsatz erzielt wird. 1999 verstarb Annick Goutal mit nur 53 Jahren. Ihre Arbeit wird seither von ihrer Tochter Camille Goutal und der Parfumeurin Isabelle Doyen fortgeführt, welche schon viele Jahre erfolgreich für das Unternehmen tätig war.

„Düfte dienen dazu, sich im Labyrinth seiner Erinnerungen zurechtzufinden.“

Erinnerungen sind immer persönlich. Und was vermag es besser, eine Erinnerung wieder wachwerden zu lassen als ein Duft? Das Besondere an den Düften von Annick Goutal ist die Möglichkeit des Layerns, der Kombination verschiedener Düfte durch einfaches Aufeinandersprühen. Dieses Konzept ist ein wesentlicher Bestandteil der Goutalschen Duftkollektion und erlaubt die Kreation eines persönlichen und einzigartigen Duftes. Für die Kombinationsmöglichkeiten gibt es keine festen Regeln – lassen Sie sich von Ihrer Stimmung und Ihrem persönlichen Duftempfinden leiten, damit Ihr Duft genauso persönlich ist wie Ihre Erinnerungen.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen