Baobab - Beach Club - Limited Edition - D'enBossa - Duftkerze

In den Warenkorb legen
mitnehmen
500 G (100 G = 15,80 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
79,00 €
1100 G (100 G = 10,18 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
112,00 €
3000 G (100 G = 7,27 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
218,00 €
Jasmin
Moschus

Baobab - Beach Club - Limited Edition - D'enBossa - Duftkerze

1730 entstand eine Badekultur entlang der englischen Küste, wo die städtische Elite sich erholte und das Baden als therapeutisches Mittel entdeckte. Diese Mode erreichte schnell auch die französische Küste. Sie begann 1824 mit der Herzogin von Berry und die Seebäder wurden en vogue. So begann die Entwicklung des Urlaubs an der Küste quer durch Frankreich und Europa. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Strand zur Kulisse allen möglichen Zeitvertreibs. Obwohl das Baden nun seit vielen Jahrzehnten praktiziert worden war, entstanden neue Strandklubs und boten verschiedene Sportprogramme und Erholungsräume, in denen Ästhetik auf Konsum traf und allein das Vergnügen auf der Tagesordnung stand.

Diese neuen Strandstädte erlebten den Bau atemberaubender Gebäude, um die wohlhabenden Reisenden unterzubringen, die sich hier jeden Sommer niederließen. Von Deauville bis Biarritz, Southampton bis Cannes schossen prächtige Paläste in die Höhe, um von Mai bis Oktober eine internationale Klientel willkommen zu heißen. Auf der anderen Seite des Atlantiks war der Strandtourismus mit der Verkehrsrevolution verknüpft, sodass im frühen 20. Jahrhundert Florida und Kalifornien zu den Reisezielen wurden, die von der amerikanischen Oberschicht aufgesucht wurden. Von Miami bis Palm Beach oder Sarasota bis Naples erschienen großartige Hotels in der mediterranen und kolonialen Architektur von Addison Mizner oder im Art-déco-Stil, der für reichlich Bewunderung seiner weißen Fassaden und bunten Ornamente sorgte.

Bei der Beach-Club-Kollektion zollen wir der bunten Architektur der Rettungsschwimmertürme Tribut, die den Miami South Beach säumen, die nach Hurrikan Andrew in den frühen 1990ern errichtet wurden. Einige von ihnen wurden nach schweren Unwettern in Florida renoviert und werden als Baudenkmäler betrachtet.

Bei unserem zweiten Halt befinden wir uns am Playa d’en Bossa auf Ibiza. Ein berüchtigter Partyort, dessen bunte Fauna auf einen fröhlichen Strand trifft. Ein helles rosa Wachs zeigt sich durch das mundgeblasene Glas der Glaskünstler. Das Parfum der Duftkerze D‘en Bossa ist fröhlich und fruchtig mit einer gekonnten Mischung aus exotischen Früchten, Jasmin und Moschus.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen