Cire Trudon - Ernesto - Duftkerze

In den Warenkorb legen
mitnehmen
270 G (100 G = 31,48 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
85,00 €
Cire Trudon

Cire Trudon - Ernesto - Duftkerze

In einem Hotel in Havanna, unter der Sonne der Revolution, vermischen sich kräftige Leder- und Tabaknoten mit der wachsartigen Stille des Holzes. Aus der kühlen Dunkelheit tauchen düstere Gesichter auf, umhüllt vom Rauch der Zigarren, neben dem Lauf einer Waffe.

Cire Trudon feiert Weihnachten mit einer Kollektion von sechs festlichen Duftkerzen: Ihre unwiderstehlichen Reflexionen und die leuchtende Oberfläche sind einzigartig. Mit größter Sorgfalt von Hand gearbeitet, wird jedes Glas zuerst auf der Innenseite lackiert, bevor es mit silbernen Blättern verziert wird. Nacheinander aufgetragen, bilden sich in den Blättern nach dem Trocknen feine Risse, durch die das Licht geheimnisvoll hindurchscheint. Das Flackern verleiht jeder Kerze eine einzigartige Präsenz. Nach dem Lackieren fallen die Duftkerzen durch einen bunten Glanz auf: Nun kommt Abd el Kaders silbriges Weiß, Ernestos mysteriöses Schwarz, Firs dunkles Metallicblau, Nazareths unwiderstehliches Rot, Gabriels schimmerndes Khaki und Hupos goldenes Gelborange zur Geltung. Zusätzlich zu den Weihnachtsdüften von Cire Trudon, die olfaktorisch an Wüsten, Benzoeharz, Myrrhe und die Heiligen drei Könige erinnern, schenken Fir und Hupo der Kollektion die winterlichen Noten von Tanne und Ambra.

9,5oz/270g – Brenndauer: 55 bis 65 Stunden

Die Geschichte von Cire Trudon
Im Jahre 1643 erreichte ein Kaufmann namens Trudon Paris. Durch eine günstige Heirat wurde er der Eigentümer eines Geschäftes in der berühmten Rue Saint Honoré, im Stadtviertel Saint Roch. Neben Lebensmitteln und Kolonialwaren verkaufte er dort Kerzen für den Hausgebrauch sowie Kerzen für die Messe. Mit der Zeit verfeinerte und perfektionierte er sein Können im Kerzenguss und schuf bald ausschließlich Kerzen von allerhöchster Qualität.

Kurz bevor der Sonnenkönig, Ludwig XIV., den Thron von Frankreich bestieg, begründete der Meister eine kleine Manufaktur, die seinen Namen trug und setzte somit den Grundstein für eine lange Tradition. Sein Sohn Jacques setzte das Handwerk seines Vaters mit der gleichen Leidenschaft und dem Streben nach vollendeter Qualität fort und wurde im Jahre 1687 auf Grund seiner herausragenden Fähigkeiten an den Hof von Versailles gerufen und war fortan Hoflieferant des Königs. Im Jahre 1719 wurde Maison Trudon offiziell zur königlichen Wachsmanufaktur ernannt. Das Geschäft mit Wachs und Kerzen florierte und über die Jahrhunderte wurde der Betrieb kontinuierlich fortgeführt.

Maison Trudon ist heute die älteste, französische Manufaktur und hat bereits für große Häuser wie Hermès, Guerlain und Dior Kerzen von höchster Qualität geschaffen und war dabei stets auf die Traditionen des Hauses Cire Trudon bedacht.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen