Cire Trudon - Joséphine - Duftkerze

In den Warenkorb legen
mitnehmen
270 G (100 G = 27,78 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
75,00 €
Cire Trudon

Cire Trudon - Joséphine - Duftkerze

Cire Trudon lädt uns auf einen Spaziergang durch die berühmten Gärten des Château de Malmaison ein.

Das sanfte Licht der Morgendämmerung ergießt sich über die Blumenbeete. Ein leichter Schatten huscht durch die Rosen, Kamelien und Iris. Mit ihrem grünen Daumen erweckt Joséphine die schillernden Düfte des Gartens für ihr kaiserliches Schicksal.

Joséphine de Beauhernais erwarb das Château de Malmaison 1799, als ihr Mann Napoléon Bonaparte in der Ferne im Ägyptenfeldzug kämpfte. Sie gab ein Vermögen aus, um das Schloss zu renovieren, welches später von der französischen Regierung als Hauptsitz bezogen wurde. Ihre Liebe zu Blumen, Pflanzen und Tieren brachte sie dazu, einen der großartigsten Gärten Europas anzulegen. Ihr sehnlichster Wunsch war es, „den schönsten und interessantesten Garten in Europa, ein Beispiel für guten Gartenbau“ zu erschaffen.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Maison Trudon hütet das Geheimnis der Herstellung ihrer einzigartigen Duftkerzen: Eine Wachsmasse aus pflanzlichen Inhaltsstoffen bildet eine spezielle Mischung, welche eine perfekte Entfaltung der Duftstoffe und ein rußfreies Abbrennen garantiert. Die Kerzen sind natürlich und absolut rein, weshalb ihre Brenndauer von 50 bis 70 Stunden auch weit über der anderer Kerzen liegt. Jeder Duft blickt auf einen historischen Moment in der französischen Geschichte zurück und bringt Licht in das Dunkel dieser Legenden.

Diese Duftkerze von Cire Trudon ist ein Qualitätsprodukt. Damit Sie lange Freude an ihr haben, beachten Sie bitte die Pflegehinweise.

Die Geschichte von Cire Trudon
Im Jahre 1643 erreichte ein Kaufmann namens Trudon Paris. Durch eine günstige Heirat wurde er der Eigentümer eines Geschäftes in der berühmten Rue Saint Honoré, im Stadtviertel Saint Roch. Neben Lebensmitteln und Kolonialwaren verkaufte er dort Kerzen für den Hausgebrauch sowie Kerzen für die Messe. Mit der Zeit verfeinerte und perfektionierte er sein Können im Kerzenguss und schuf bald ausschließlich Kerzen von allerhöchster Qualität.

Kurz bevor der Sonnenkönig, Ludwig XIV., den Thron von Frankreich bestieg, begründete der Meister eine kleine Manufaktur, die seinen Namen trug und setzte somit den Grundstein für eine lange Tradition. Sein Sohn Jacques setzte das Handwerk seines Vaters mit der gleichen Leidenschaft und dem Streben nach vollendeter Qualität fort und wurde im Jahre 1687 auf Grund seiner herausragenden Fähigkeiten an den Hof von Versailles gerufen und war fortan Hoflieferant des Königs. Im Jahre 1719 wurde Maison Trudon offiziell zur königlichen Wachsmanufaktur ernannt. Das Geschäft mit Wachs und Kerzen florierte und über die Jahrhunderte wurde der Betrieb kontinuierlich fortgeführt.

Maison Trudon ist heute die älteste, französische Manufaktur und hat bereits für große Häuser wie Hermès, Guerlain und Dior Kerzen von höchster Qualität geschaffen und war dabei stets auf die Traditionen des Hauses Cire Trudon bedacht.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen