D.S. & Durga - Debaser

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
10,00 €
Eau de Parfum 50 ML (100 ML = 338,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
169,00 €
Feige, Kokosnuss, Iris
Hölzer, Tonkabohne, Moos

D.S. & Durga - Debaser

Der wilde Gesang von Black Francis tönt in der Augusthitze aus einem Radio. Reife Feige, Iris, Kokosmilch, Tonkabohne und trockene, helle Hölzer.

Debaser ist einer der bekanntesten Songs der amerikanischen Alternative-Rock-Band Pixies. Sänger Charles Michael Kittridge Thompson IV., der den Künstlernamen Black Francis trägt, schrieb den Song, nachdem er den surrealistischen Film „Un Chien Andalou“ von Luis Buñuel und Salvador Dalí ansah, auf Deutsch „Ein andalusischer Hund“. Der Stummfilm von 1929 hat keine Handlung im herkömmlichen Sinne und springt von einem Zeitpunkt zum anderen.

Debaser von D.S. & Durga ist ein Duft mit einer bedeutend klareren Handlung. Seine Anfangsszene wurde in sattem Grün gemalt, mit spritziger Bergamotte und einer saftigen Birne. In der Besetzung schreitet die Iris voran, exotische Feige und Kokosmilch erwecken das olfaktorische Drehbuch zum Leben. Die Schlussszene zeigt ein lebendiges Panorama aus Hölzern, Tonkabohne und Moos.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

D.S & Durga
D.S. & Durgas Herstellungsart erinnert an die vorindustriellen Handwerksbetriebe Nordamerikas. Die Abläufe sind zeitaufwendig und unergiebig. Beide Faktoren stellen die Qualität des Produkts über die Stückzahl.

D.S. kreiert die Formeln. Er wuchs inmitten der idyllischen Düfte einer malerischen Stadt in Neuengland auf – am Meer und im Wald. Als er seine erste Flasche Cologne bei einem Gewinnspiel in einem Ferienlager gewann, entwickelte er eine dauerhafte Faszination für Düfte. 2002 zog er samt seiner Band nach New York City.

Durga entwirft die Designs. Sie wurde im Schatten New Yorks geboren, aber reiste in ihrer Kindheit durch die Welt. Sie studierte Architektur in Los Angeles und Design in Holland. Sie kehrte nach New York zurück, um Gebäude zu entwerfen – und begegnete D.S. vor einem solchen.

Bald begannen sie, gemeinsam Tinkturen aus Blüten, Kräutern und Gewürzen als Aftershaves für Freunde herzustellen. Als sie bemerkten, dass sich keiner ihrer Freunde mehr rasierte (2007, wohlgemerkt), begannen sie damit, Öle, Harze und Pflanzenextrakte zu mischen. Heraus kamen dabei Parfums und Colognes in Kleinserie und ihre Freunde liebten diese. Durga hatte eine Idee: sie könnte ihre Entwürfe zu einer Architektur der Düfte destillieren und D.S. könnte Songs als Düfte schreiben.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen