Diptyque - Raw Materials in Colors Kollektion - L'Ombre dans L'Eau

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Diptyque
Rose

Diptyque - Raw Materials in Colors Kollektion - L'Ombre dans L'Eau

Sprache hat viele Facetten. Sie spielt mit Worten und jongliert mit deren Sinn. Orange bezeichnet die Frucht ebenso wie die Farbe, eine Nuance kann sich auf einen Farbton beziehen, aber auch auf die subtile Note eines Duftes … Und was lässt sich über die Palette sagen? Ist sie das Werkzeug eines Malers oder eines Parfümeurs? Beides! Duftstoffe sind für ein Parfum, was Pigmente und Farben für ein Gemälde sind.

Bei diptyque liegt die Begegnung der Sinne im Herzen des Hauses selbst, in seiner Berufung als Parfums und Kunst zu schaffen. Als Desmond Knox-Leet, Maler und Markengründer, den ersten Duft L'Eau entwarf, vermengte er Gewürze, Kräuter, getrocknete Blüten und andere wohlriechende Elemente auf die gleiche Weise wie die Farben auf seiner Leinwand. Zwei ähnliche Methoden mit dem gleichen Ziel: Schönes zu erschaffen, immer wieder Neues zu komponieren. Und das ist bis heute so geblieben. Die Werkzeuge haben sich geändert, aber der künstlerische Ansatz besteht nach wie vor: Duftstoffe sind für ein Parfum, was Farben für ein Gemälde sind.

Ein Wechselspiel, das bei diptyque schon immer zum Ausdruck kam. Dazu passt auch, dass alle Kreationen der Marke in kunstvoll gefaltete Seidenpapiere gehüllt werden, deren unterschiedliche Farbnuancen ein Echo der jeweiligen Duftkomposition darstellen. Im Sommer 2019 hat sich diptyque von diesem Prinzip inspirieren lassen und den fünf emblematischen Parfums des Hauses passende Farben zugeordnet: Do Son, Eau des Sens, L’Ombre dans l’Eau sowie Philosykos und Tam Dao.

Immer ausgehend von dem Farbton, der dem jeweils wichtigsten Inhaltsstoff der fünf Kompositionen entspricht: Für Do Son spiegelt ein Wassergrün die würzige Frische der Tuberose wider. Das für Eau des Sens verwendete Goldgelb erinnert an die Orangenblüten, während ein intensives Rosa für die fruchtig spritzige Rose steht, die in l'Ombre dans l'Eau die Hauptrolle spielt. Wie sieht es bei Philosykos aus? Das Anisgrün reflektiert den Duft der Feigenblätter. Das sanfte Orange bei Tam Dao wurde gewählt, um die holzige Wärme des Sandelholzes zum Ausdruck zu bringen.

Es kommt oft vor, dass Künstler eine Farbe „riechen“, so als würde sich das Bild in ihrem Kopf zu einem Duft formen. Ein kräftiges Rot strahlt den Geruch von reifen Kirschen aus, ein leuchtendes Lila scheint nach Veilchen zu duften … Auf die gleiche Weise verbinden Parfümeure ganz natürlich eine Duftnuance mit einem bestimmten Farbton.

Porträts in Farbe
Um dieses Zusammenspiel noch intensiver zum Ausdruck zu bringen, taucht die Farbgebung auch auf der Verpackung auf mit einem farbintensiven Porträt des jeweiligen Duftstoffs. Jede Ingredienz wird gezeigt, wie sie natürlich in einem Garten oder einer Landschaft vorkommt. Ein Strauß Tuberosen, frisch gepflückte Rosen, der Zweig eines blühenden Orangenbaums, ein Feigenblatt oder ein Stück Sandelholz: Sie alle wurden fotografiert und in einem Spiel von Motiven und Farben so inszeniert, dass sie den Esprit jedes einzelnen Duftes illustrieren. Ein Stück Natur, vom Fotografen in einer Momentaufnahme festgehalten. Komponieren, Kombinieren, Fantasieren … Wie ein Maler seine individuelle Farbpalette aus Primärfarben zusammenstellt, kann jeder seine ganz persönliche Duftaura aus dem Zusammenspiel von Eau de Toilette und Parfum komponieren.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen