Erik Kormann - Abrakabarber

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Eau de Toilette 30 ML (100 ML = 163,33 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
49,00 €

Erik Kormann - Abrakabarber

Abrakabarber – Erik Kormann zieht mit diesem Duft eine ganz besondere Kreation aus dem Zylinder. Er hat uns verraten, welche Idee ihm genau vorschwebte.

„Manchmal stelle ich mir vor, wie es wäre - natürlich müsste ich mir dafür erst einmal einen Bart wachsen lassen - zum Barbier zu gehen. Irgendwo in New Orleans, im French Quarter, die Luft ist wie immer schwülwarm und nach 20 Minuten klebt das frische Hemd auf der Haut. Mein Weg führt mich durch die Bourbon Street, wo Tuba Skinny 1a New-Orleans-Jazz spielt, zu dem man so schon Charleston tanzen kann, und halte nach dem Barbershop Mr. Jacks Louisiana Haircutters Ausschau. Einmal links abbiegen in die Canal St. und gleich müsste ich am Ziel sein, ich habe mein Saxophon dabei und bin in Gedanken schon im Maple Leaf Club, wo wieder die halbe Nacht hindurch musiziert wird. Und Barbershop ist für mich genau diese Verbindung aus Men’s Grooming und Musik. Barbershop ist dieser Akkord aus vier Stimmen, die sich auf der Melodienote treffen, Barbershop ist die Mischung aus einem kühlen, erfrischenden Gin, dem sauberen Duft von Rasierseife, den schweren Lederpolstern der Friseurstühle, Holznoten und natürlich Tabak und Rauch. All diese Dinge treffen hier zusammen und üben einen Zauber auf mich aus … Abrakabarber.“

Weiter führt er aus:
„Und wenn man so einen Barbershop betritt, dann hängen da zuerst die Düfte der verschiedenen Duftwässerchen und Pomaden im Raum. Düfte, die für Männer gemacht wurden: zitronig und frisch, oft grüne Holznoten, Leder und in einer Zeit vor öffentlichen Rauchverboten natürlich auch Tabak. Es ist, als würde man wie bei der Musik den Zusammenklang aller Teile wahrnehmen können, und doch hat jede Note ihren ganz eigenen Charakter.“ Erik Kormann
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Erik Kormann
Erik Kormann ist ganz offensichtlich eine schillernde Persönlichkeit: Im Jahre 1966 geboren, betätigte er sich nach seiner schulischen Laufbahn als Tischler, archäologischer Ausgrabungstechniker, Kameraassistent sowie Bildjournalist, absolvierte ein Magister-Studium mit den Fächerschwerpunkten Kulturwissenschaft, Ästhetik, Gender-Studies als auch Musikwissenschaft und – stolperte natürlich irgendwann über Düfte, für die er eine Leidenschaft entwickelte, die ihn fortan nicht mehr loslassen und seinen weiteren Werdegang nachhaltig prägen sollte.

Seit 2001 betreibt der überaus sympathische Berliner mit seiner Partnerin Xenia Trost seinen wunderschönen Laden 1000 & 1 Seife, der mittlerweile in den Hackeschen Höfen zu finden ist: Eine Seifenwerkstatt, in der man mit viel Liebe handgefertigte Seifen in individuell gestalteter Verpackung für jeden Zweck erwerben kann – von der „normalen“ Handwaschseife über die Shampooseife, Babyseife, Peelingseife, Rasierseife, man wird kaum eine Seife finden, die Erik Kormann nicht herstellen und bieten kann. Viele davon zeigt er in seiner stetig wachsenden Seifensammlung mit Exponanten aus aller Welt, die man vor Ort bestaunen kann.

Zu den Klassikern von 1000 & 1 Seife gehören unter anderem die ZimtZiege, eine Seife mit Ziegenmilch und Zimtaroma, Tabula Rasa, eine Peeling- und Rasierseife für Männer mit einem sanften Vetiver- und Kardamomaroma, Kaffeeklatsch, eine Seife, die unangenehme Küchengerüche von den Händen entfernt, Mama Mia, eine Seife für die besonderen Bedürfnisse Schwangerer und viele mehr.

Darüber hinaus erfreut der umtriebige Erik Kormann schon seit längerem die Internetgemeinde mit seinem Aromatischen Blog, einem Blog über Düfte, duftende Rohstoffe und die hohe Kunst des Parfumhandwerks. Diesem widmet er sich auch selbst mit Begeisterung und kreierte bereits Juli, August und September, drei Düfte, die den Anfang einer Monatsserie bilden.

Eines schönen Tages aber spielte ihm der Zufall ein herrliches Weihrauchöl in die Hände … und die Idee zu Eau de Fröhliche war geboren …

Eigene Bewertung schreiben