Erik Kormann - November

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Eau de Toilette 30 ML (100 ML = 163,33 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
49,00 €

Erik Kormann - November

Erik Kormanns Duft „November“ erschien in der großen Hitze des Sommers 2015, ein Sommer der neue Temperaturrekorde aufstellte. Manch einer mag dies unpassend finden, wir aber denken, dass dies ein genialer Schachzug war. Wenn die Sonne unbarmherzig aufs Haupt niederbrennt, ist die Sehnsucht nach der kühlen Jahreszeit am größten. Wir wollen schließlich immer das haben, was gerade nicht erreichbar ist, so sangen auch die Stones schon: „You can’t always get, what you waahaant“. So erscheint selbst der graue, nasskalte November, dem wir sonst nur wenig Liebe entgegenbringen, wie ein erfrischender kühler Heilsbringer für hitzegequälte arme Seelen.

Als Vorbote der Adventszeit hält der November viele Leckereien und Schlemmereien bereit. Angedeutet wird dies bei der von Designer Jo Zarth gestalteten Flasche, auf deren Vorderseite die November-11 in schokoladigem Braun versinkt.

Unsere Nase taucht jedenfalls zuerst in unerwartet frische und florale Noten – denn Kardamom spendet seine helle Gewürzigkeit. Weihrauch ist zwar der Hauptdarsteller der Kreation, doch lässt das intensiv duftende Harz ausreichend Raum für andere Darsteller wie Tannenbalsam, Heliotrop und natürlich für die raffinierte, von Vanille angehauchte dunkle Schokoladennote. Es entsteht ein warmer, balsamischer Gesamteindruck, köstlich, aber nicht süß, intensiv, aber wohltemperiert.

Mit „11 – November“ von Erik Kormann kann die kühle Jahreszeit gerne kommen. Windmond oder Nebelung sind die vielsagenden alten deutschen Namen für diesen Monat. Mit diesem Duft werden die kalten Tage ausgesperrt, ganz im Zeichen von Behaglichkeit und Wohlsein.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Erik Kormann
Erik Kormann ist ganz offensichtlich eine schillernde Persönlichkeit: Im Jahre 1966 geboren, betätigte er sich nach seiner schulischen Laufbahn als Tischler, archäologischer Ausgrabungstechniker, Kameraassistent sowie Bildjournalist, absolvierte ein Magister-Studium mit den Fächerschwerpunkten Kulturwissenschaft, Ästhetik, Gender-Studies als auch Musikwissenschaft und – stolperte natürlich irgendwann über Düfte, für die er eine Leidenschaft entwickelte, die ihn fortan nicht mehr loslassen und seinen weiteren Werdegang nachhaltig prägen sollte.

Seit 2001 betreibt der überaus sympathische Berliner mit seiner Partnerin Xenia Trost seinen wunderschönen Laden 1000 & 1 Seife, der mittlerweile in den Hackeschen Höfen zu finden ist: Eine Seifenwerkstatt, in der man mit viel Liebe handgefertigte Seifen in individuell gestalteter Verpackung für jeden Zweck erwerben kann – von der „normalen“ Handwaschseife über die Shampooseife, Babyseife, Peelingseife, Rasierseife, man wird kaum eine Seife finden, die Erik Kormann nicht herstellen und bieten kann. Viele davon zeigt er in seiner stetig wachsenden Seifensammlung mit Exponanten aus aller Welt, die man vor Ort bestaunen kann.

Zu den Klassikern von 1000 & 1 Seife gehören unter anderem die ZimtZiege, eine Seife mit Ziegenmilch und Zimtaroma, Tabula Rasa, eine Peeling- und Rasierseife für Männer mit einem sanften Vetiver- und Kardamomaroma, Kaffeeklatsch, eine Seife, die unangenehme Küchengerüche von den Händen entfernt, Mama Mia, eine Seife für die besonderen Bedürfnisse Schwangerer und viele mehr.

Darüber hinaus erfreut der umtriebige Erik Kormann schon seit längerem die Internetgemeinde mit seinem Aromatischen Blog, einem Blog über Düfte, duftende Rohstoffe und die hohe Kunst des Parfumhandwerks. Diesem widmet er sich auch selbst mit Begeisterung und kreierte bereits Juli, August und September, drei Düfte, die den Anfang einer Monatsserie bilden.

Eines schönen Tages aber spielte ihm der Zufall ein herrliches Weihrauchöl in die Hände … und die Idee zu Eau de Fröhliche war geboren …

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen