État Libre d'Orange - Dangerous Complicity

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 135,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
135,00 €

État Libre d'Orange - Dangerous Complicity

Das Vorspiel zu wahrer Intimität
Jede gefährliche Komplizenschaft benötigt etwas, das größer ist als ein bloßer Wunsch. Sie erfordert die Hingabe, Dinge zu ertragen, die über vieles weit hinausgehen. Ein Duft, der die Sprache der Haut spricht. Der dich daran erinnert, was du bist, was du warst und was du sein könntest. So, als wenn die Intimität vorbei ist und doch noch ein Duft, ein Geruch verbleibt, der die Erinnerung an die Berührung aufrechterhält.

Inspiriert wurde Dangerous Complicity von Adam und Eva, durch deren Verzehr der verbotenen Frucht, die Mittäterschaft eine völlig neue, gefährliche Dimension annahm. Sie verloren ihre Unschuld und ihr Paradies. Die Tür wurde geöffnet und es strömte fleischlich-sinnliche Energie herein, die sie von den alten Beschränkungen befreite und ihnen ermöglichte ihre eigene Version von Eden zu erschaffen. Die verbotene Frucht wurde ein One-Way-Ticket zu État Libre d'Orange.

Eine Ouvertüre zur sinnlichen Kollusion
Kennst du die Osmanthus-Blume? Der Duft dieser chinesischen Pflanze besitzt einen betörenden Reiz, und der Tee, der aus seinen kleinen weißen Blüten gemacht wird, ist dafür bekannt, die Verführungskünste zu steigern. Es folgt der Jasmin, berühmt als Aphrodisiakum. Eingebunden in die Stärke von Leder und der berauschenden Kraft von Rum, werden alle Hemmungen hinweggefegt. Nun bist du bereit für eine Allianz, die Regeln bricht und das Risiko auf sich nimmt, eine gefährliche Komplizenschaft von Herz, Geist und Fleisch zu bilden.

Gimme Danger Little Stranger… and Go Set Fire to that Powder
Seinem Wesen nach, zaubert Parfüm sinnliche Absprachen zwischen den „Komplizen“, die sich zueinander hingezogen fühlen, ungeachtet einer unsichtbaren, lautlosen Sirene zwischen dem Duft und der Haut, die sie trägt. Die Duftnoten vereinigen sich zu einer Chimäre, einem Mischwesen aus der griechischen Mythologie. Der Flaum einer Aprikosenblüte. Die nachgiebige Weichheit eines weißen Glaceehandschuhs. Die samtige Wärme des Körpers eines Geliebten. Haut zum kneifen oder streicheln…

Sobald der aphrodisierende Ansturm von Ingwer und  brennendem Rum beginnt, enthüllt Dangerous Complicity dieses leidenschaftliche Bündnis zwischen Obst, Blumen und Fleisch. Aprikose, Tee und die violetten Facetten der kleinen Osmanthusblüten gehen in zartes Wildleder über. Die kokosnussweißen Blütenblätter des Jasmin geben einen Hauch der Magie von „Die Schöne und das Biest“ frei.

Die tropische Üppigkeit des Ylang-Ylang zaubert salzig, sonnenverwöhnte Haut vor unsere Augen. Rauchige Cremigkeit von Sandelholz und Andeutungen geheimer Moschus-Orte im schokoladenschwarzen Unterholz des Patchouli erreichen auf großartige Weise ihr Ziel: Dies ist der Duft von Haut auf Haut – oder gar der Duft von Sünde auf der Haut? Intim und sexy, kantig, aber sanft wie eine Puderquaste, die aus den Daunenfedern eines Schwanes gemacht wurde.

Der Duft von Leder und Pulver, oder besser – die sanft duftende Spur eines bösen Jungen in Lederjacke, die gerade die pudrige Haut einer Femme Fatale verlassen hat. Das Männliche ergibt sich dem Weiblichen in einem duftenden „Folie à deux“ – oder ist es umgekehrt?
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen