J. F. Schwarzlose Berlin - 20/20

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
6,00 €
Eau de Parfum 10 ML (100 ML = 300,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
30,00 €
Eau de Parfum 50 ML (100 ML = 258,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
129,00 €
Limited Edition Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 189,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
189,00 €
Rose, Benzoeharz
Patchouli, Ambra
Rosa Pfeffer, Geranium

J. F. Schwarzlose Berlin - 20|20

Das Konzept
Der neue Duft 20|20 feiert das Jubiläum der Goldenen 1920er Jahre, jener legendären Ära voller Glamour, Exzess und extravaganter Freiheit – international bekannt als die „Roaring 1920s“. Ein spritziger Wohlfühlduft zum Start in die 2020er: Pures Hippie-Patschuli steht der kühlen, samtigen Frische von Rose und Geranie gegenüber und wird durch edle Holznoten erwärmt. 20I20 ist die zeitgemäße Interpretation des Geistes der 1920er und ihres Kultparfums CHIC – Glamour und Extravaganz neu aufgelegt für die Generationen X, Y & Z. Tradition inspiriert Kreativität, wenn 1920 auf 2020 trifft, an dem Ort, wo alles möglich ist: Berlin.

Hintergrund der Entwicklung
Olfaktorische Inspiration für 20I20 war der Schwarzlose Klassiker CHIC, das legendäre Parfum der 1920er Jahre. Sein Mix aus würzigem Patchouli mit samtweicher Süße war damals eine Sensation. Die ursprüngliche Formulierung von CHIC wurde in einem aufwendigen Verfahren aus archivierten Originalflakons der 1920er Jahre ermittelt und von J.F. Schwarzlose Parfümeurin Véronique Nyberg (MANE) als spritziger „Feel Good“-Duft für die 2020er modern interpretiert.

Inspiration der Goldenen Zwanziger Jahre
Die ereignisreiche Dekade zwischen zwei Weltkriegen war geprägt vom Wirtschaftsaufschwung in den Industrieländern sowie einer Blütezeit für Wissenschaft, Kultur und Kunst. Gleichzeitig entfaltete sich vor allem in Metropolen wie New York, Chicago, London oder Paris eine bis dahin ungekannte, revolutionäre gesellschaftliche Freizügigkeit, Ausgelassenheit und Wildheit, deren Epizentrum die deutsche Hauptstadt Berlin war, in der aus heutiger Sicht ein explosiver Tanz auf dem Vulkan stattfand, der 1929 mit der Weltwirtschaftskrise endete.

Berlin war in jener Zeit eine Wiege für Meilensteine in der Filmgeschichte mit Metropolis, Dr. Mabuse, Nosferatu, Das Cabinet des Dr. Caligari, Der Blaue Engel u. v. a., in der Kunst etwa mit George Grosz, Mitbegründer der Dada-Bewegung, in der Literatur mit Gerhard Hauptmann und Alfred Döblin sowie in der Architektur mit Erich Mendelsohn und Walter Gropius. Jazzlokale, glamouröse Revuen und Tanzpaläste, in denen Charleston und Swing getanzt und hemmungslos alle Grenzen ausgelotet wurden, begründeten Berlins Ruf als Sündenbabel. Die „neue Frau“ mit Bubi-Kurzhaarfrisur und kurzem Kleid rauchte lange Zigaretten, tanzte durch die Nacht und war das Symbol der Emanzipation der Geschlechter.

Make The Twenties Roar Again
Der Flakon ist inspiriert von Gold und dem CHIC Vintage-Klassiker, dessen Flakon ursprünglich auch ein Goldlabel hatte.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen