Keiko Mecheri - Loukhoum

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
5,00 €
Weißdorn

Keiko Mecheri - Loukhoum

Ein unglaublicher Duft, inspiriert von der türkischen Nascherei „Loukhoum“.

Weiße Mandeln, schwarze Datteln und eine köstliche Konfitüre aus Rosen müssen Pate gestanden haben. Die Vision eines fliegenden Teppichs der durch rosa Wolken schwebt, vorbei an prächtigen Palästen. Blüten von der Inselgruppe der Komoren, kostbare Hölzer und Vanille auf einer weichen Basis aus zartem Moschus.

Les Parfums Keiko Mecheri
Die im japanischen Atami geborene Keiko Mecheri fand als Künstlerin ihren Weg über die Malerei in die Welt der Düfte. Mit ihrem Lebensgefährten Kemal Mecheri gründete sie bereits in den 1990er Jahren „Bazaar des Senteurs“, wo sie parfümierte Pflegeprodukte und Kerzen herstellte. „Les Parfums Keiko Mecheri“ entstand 1997 in Beverly Hills, Kalifornien.

Sie selbst beschreibt ihre Düfte als kunsthandwerklich, grenzüberschreitend und den kostbaren und seltenen Ingredienzen verschrieben, dabei gleichzeitig aber auch modern und elegant.

Inspiriert seien sie von Erinnerungsbruchstücken und Metaphern, Reisen, mythischen Erzählungen und historischen Dekors. Auch eine Szene des Films „Das Schloss im Spinnwebwald“ von Akira Kurosawa, welcher sich an „Macbeth“ anlehnt, verlieh ihr die Idee zu ihrem Duft „Génie des Bois“. Zu ihren beliebtesten Parfums gehören „Loukhoum“, „Umé“, „Oliban“, „Hanae“ und „Peau de Pêche“.

Zurückhaltende Eleganz – eine neue Verpackung – 20 Jahre Keiko Mecheri
Zur Feier des 20-jährigen Jubiläums ihrer gleichnamigen Marke enthüllt Keiko Mecheri eine neue Verpackung für ihre exklusiven Parfums und markiert damit zugleich ein neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte des kalifornischen Dufthauses. Hier vereinen sich mutige Kreativität, besondere Handwerkskunst und unkonventionelle Duftfacetten nahtlos miteinander.

Evolution steht über Revolution – Keiko Mecheri entwickelte eine klare, moderne und minimalistische Flasche, die subtil auf ihre japanischen Wurzeln hinweist. Die frisch wirkende Transparenz, Leichtigkeit und luftigen Farben sowie der sanfte Goldhauch erinnern ebenso an ihre erste Flasche, ein grundlegendes Design, das 1998 vorgestellt wurde, als sie ihr Debüt in der Parfumszene hatte. Einfach und doch unverwechselbar zeigt sich der Flakon in einer klaren, weißen und schwarzen Box. Gemäß Keiko Mecheris beständiger Suche nach Innovation war die Zeit reif, den opulenten Vorgänger zu ersetzen, der durch dunkles Glas und glänzendere Goldakzente gekennzeichnet war. Mit diesem neuen Vorhaben steht Keiko Mecheri für einen dezenteren, intimeren Sinn für Luxus, in dem die Parfums die Hauptrolle übernehmen.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben