Masque Milano - Act I-IV - Times Square

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
11,00 €
Eau de Parfum 35 ML (100 ML = 357,14 €)
Vorbestellbar
125,00 €

Masque Milano - Act I-IV - Times Square

Ein Junge, ein winzig kleiner Punkt im Herzen des Big Apple, August 1993.

Akt I, Szene IV
New York stinkt. Es stinkt nach billigem, starkem Tabak und schweren Abgasen. Der Stau ist schier endlos. Es stinkt nach heißem Gummi und muffiger Luft. Die Leute sind bizarr. Die Fashionista mit den leuchtend grünen Stilettos bestellt eine riesige Brezel. Es stinkt nach allem möglichen schrecklichen Imbissessen. Zimt und Pommes. Senf und Karamell. Die Kirsche aus dem blutroten Lippenstift der Hure verschmilzt mit der Erdbeere aus ihrem Kaugummi. Die Seitenstraßen bestehen nur aus Müll und Urin. Ich bahne mir den Weg durch eine Horde Junggesellinnen, die auf die Männer-Strip-Show warten, eine Flut von Tuberose und Nelke. Ich muss heute Abend spazieren gehen. Um meinen Crab Cake und einen Burger zu holen. Und werde die Miasmen der Stadt einatmen, bis ich dort bin. Oh, ich liebe diese Stadt. Wie ich sie liebe. Diese Leute hatten trotz allem Recht.

Interpretiert von Bruno Jovanovic
Das erste Zusammentreffen mit dem Big Apple ist für Alessandro und Riccardo unvergesslich. In der komplexen – und in gewissem Ausmaß bizarren – Duftlandschaft des Times Square gibt es drei Elemente, die weit voneinander entfernt liegen, was die unwiderstehliche Faszination dieser Stadt in der Stadt erklärt: das Essen der Straßenverkäufer, wo Geschäftsleute und Touristen zusammenkommen; die Prostituierte mit ihrem vulgären Parfum und glänzendem Lippenstift; der Geruch von Reifen und Asphalt, Motoröl und Abgasen.

Alessandro und Riccardo lieben Manhattan, und obwohl der Times Square sich verändert hat (heute ist er sicherer als früher, aber New Yorker Freunde bezeichnen ihn als „Disneyland“), ist er immer noch eine Pflichtstation bei jeder Geschäftsreise nach New York.

Die Nase, die dazu berufen wurde, den Times Square zu interpretieren, ist Bruno Jovanovic, ein Superstarparfümeur. Der Gedanke, mit Bruno zu arbeiten, entstand bereits vor langer Zeit. Wie Sie wissen, arbeitete Bruno mit Laudamiel an der Entwicklung von Fierce, als er noch blutjung war (im Jahr 2002, er war gerade einmal 30). Ob man Fierce mag oder nicht, er war in jedem Fall ein Meilenstein der Duftbranche – im Guten oder Schlechten. So wie A&F ihre Geschäfte (und die Fifth Avenue) mit Fierce fluteten, wurde dies zu einer Fallstudie des sensorischen (Duft-)Marketings.

Hätte es eine bessere Nase geben können, um die Duftlandschaft des Times Square zu entwickeln? Es gab keine Budgetgrenze für die Kreation von Times Square (wie bei jeder anderen Kreation von Masque Milano) und die gesamte Belegschaft von IFF war unglaublich hilfsbereit. Eine extrem interessante und bereichernde Erfahrung war der Besuch der Einrichtung und des Gewächshauses in New Jersey, wo IFF den Dampfraum der Blüten exotischster Herkunft kreiert sowie auch andere Rohstoffe. Verschiedene Dampfraumanalysen wurden speziell durchgeführt, um die Schöpfung dieses Dufts zu unterstützen. Der Dekor auf der Flasche wurde von Art-déco-Mustern inspiriert und steht für die immer parallelen Straßen (Broadway) und Avenues von Manhattan.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen