Memo - Italian Leather

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
8,00 €
Eau de Parfum 75 ML (100 ML = 273,33 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
205,00 €
Memo
Massenet, Aliénor

Memo - Italian Leather

Wer auch immer einen Traum hat, sollte nach Italien gehen, um diesen Traum zu verlängern, ihm tausend Leben zu geben, um mit Freude überhäuft zu werden. Die Italiener sind Franzosen – mit guter Laune. Sie lassen den Glanz Roms hinter sich – ein Blick in den Rückspiegel ihres Cabrios, ein nonchalantes Lachen auf den Lippen und die Haare im Wind. Das süße Leben beginnt oft dann, wenn man flüchtet. Das rote Leder auf dem Lenkrad und die roten Wangen. Die Schönheit breitet sich auf der Straße aus. Der Mensch ist in die Landschaft integriert, ohne die Kurven durcheinanderzubringen – die Wege verbinden sich mit der sinnlichen Form der Felder und Täler.

Es scheint, dass die Vielseitigkeit der Sprache von den Vielfältigkeiten des Klimas kommen. „Italian Leather“ spricht das Italienisch von Rom, das was man halb schläfrig im Sitz seines Cabrios murmelt, Siesta – ebenso improvisiert wie verliebt. Es verbindet die Einfachheit eines grünen Tomatenblattes mit der rassigen Schönheit von Leder, der Myrrhe, dem Vanille-Absolue. Ein Traum erwacht.

Italian Leather
Auf einem Zweirad einer Marke, die Wespe auf Italienisch heißt, durch Rom gleiten, seine Schönheit grüßen. Wie das Insekt – hier und da Köstlichkeiten sammeln. Am Steuer eines Cabrios, ein duftendes Tuch im Haar, die Landschaft der Umgebung entdecken. Die Ledersitze ihres Fahrzeugs sind die ersten Komplizen ihrer Reise auf römischem Boden. Ein Zeichen für Memo, das als zweites Leder-Ziel Italien und insbesondere seine Hauptstadt mit ihrem reichen historischen und kulturellen Erbe gewählt hat. Kurs auf das pulsierende Italien. Spiel des Lichts, Steingärten, überall Vegetation. In diesem Dekor von Ewigkeit stellt sich Memo ein großzügiges, leuchtendes warmes Leder vor, das auf der Haut frei wird. Rom erlaubt die Verwegenheit, die Bestätigung eines Charakters weit von Halbheiten: Audrey Hepburn in „Ein Herz und eine Krone“ oder Anita Ekberg in „La Dolce Vita“ befreien sich von der Schwere der Welt in dieser besonderen Stadt. Fellinis City schlechthin – Rom hat zwei originelle Gründer: die Liebe und die Fiktion.

Rom verströmt den unbändigen Wunsch nach Romantik, der sehr förderlich für die Entwicklung eines Duftes ist: genug für ein Wunder, wenn die geheime Natur des Wortes Romantik nicht die Union von Rom und Duft ist? Die Stadt ist der Hingabe des Herzens unterworfen, und wie alle schönen Märchen beginnt sie mit der Überraschung, der Verblüffung, dem Zauber. Italian Leather schlägt einen stimulierenden, pikanten Beginn ein, mit einer Essenz von Rotem Pfeffer, würzig, frisch und holzig und einer Salbei-Essenz mit Moschus-Duft, grasig, blumig. Ein Herzensfänger.

Dann entfalten sich der Leder-Akkord und das Absolue von Zistrose und nehmen sie zur Fontana di Trevi, zum Park der Villa Borghese mit, begleitet von ihren Ambra-Noten, tierisch und holzig, ein schöner weiter Spaziergang. Der verlängert sich im ockerfarbenen Licht des endenden Tages in einem Fluss von Vanille und Sandelholz, in Windungen von Opoponax, Tolu und Myrrhe, einem Schwung von Moschus. Ein duftender Hof von Italian Leather ähnelt dem Bild der untergehenden Sonne im leuchtenden Rom. Ein zarter Anstieg der Kraft, eine Umarmung, wie eine liebevolle Zauberei.

Vielleicht enthüllt die Bocca de la Verita – der Mund der Wahrheit – diese Marmorskulptur, die einen Menschenkopf darstellt, die aus der Wand der Kirche Santa Maria in Cosmedin wächst, das Geheimnis der Nuancen des neuen Leders von Memo?

Oder muss man am Rande einer Terrasse, vor einem Markt den Charme dieses grünen, orientalischen Leders suchen? Da die Tomate, unverzichtbar in der italienischen Gastronomie, zu einer Einheit mit dem Leder wird, ist dies eine duftende, ebenso frische, wie köstliche Annäherung. Sie bringt ihr Grün, ihre Lebhaftigkeit, und verleiht dem Parfum ein üppiges Relief. Ein Leder, orientalisch botanisch, neu- ebenso erstmalig wie der römische Himmel. Gleich dem, das der Schriftsteller Chateaubriand in Voyage en Italie beschreibt und das nicht ohne Italian Leather zu zitieren: „eine einmalige harmonische Farbe verbindet die Erde, den Himmel und die Wässer: alle Oberflächen, mit Hilfe einer unmerklichen Abstufung der Farben, vereinigen sie sich durch ihre Extremitäten ohne dass man den Punkt, oder das Ende einer Nuance bestimmen kann oder wo die andere beginnt.“

Arrivederci Roma !

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen