Minze

Minze Banner

 

Minze – Das kühlende Grün


Aus verschiedenen Sorten der Gattung der Minze (Mentha) werden ätherische Öle gewonnen. Aus den zahlreichen Arten und natürlichen Hybriden, die zum Teil nur schwer zu unterscheiden sind, seien hier einige erwähnt. Die Pfefferminze (Mentha × piperita) zum Beispiel ist ein solcher Hybrid, denn die Wasserminze bzw. Bachminze (Mentha aquatica) sowie die Grüne Minze (Mentha spicata) sind gewissermaßen ihre Eltern. Durch ihren hohen Mentholgehalt schmeckt die Pfefferminze besonders scharf, deswegen auch ihr Name.

Die Grüne Minze ist auch unter den Namen Ähren-Minze, Speerminze und Krause Minze bekannt, auch das englische „Spearmint“ ist hierzulande geläufig. Das Öl der Grünen Minze kann als frisch, gewürzig und intensiv beschrieben werden, Pfefferminzöl weist kühlere Noten auf sowie eine grüne, grasige Ausrichtung. Auch in einigen Parfumkompositionen findet sich die Minze wieder, gerade wenn es um frische und grüne Kreationen geht, köstliche Cocktails nachgebildet werden oder einfach ein kühler, frischer Hauch gefragt ist.
© Aus Liebe zum Duft (hb); © Aleksandr Volkov - Fotolia.com

Und weil es verschiedene Minzsorten gibt, haben wir für Sie noch einmal alle zusammengestellt, sodass Sie auch getrennt danach suchen können: 

 

Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Minze enthalten ist.
Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Grüne Minze enthalten ist.
Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Menthol enthalten ist.
Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Pfefferminze enthalten ist.
Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Wasserminze enthalten ist.

 

Unsere Minze-Empfehlungen