Molton Brown - Rosa Absolute - Bath & Shower Gel

In den Warenkorb legen
mitnehmen
300 ML (100 ML = 8,33 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
25,00 €
Molton Brown
Jambon, Jennifer

Molton Brown - Rosa Absolute - Bath & Shower Gel

London via Lombardei
Ein Ankleidezimmer, gehüllt in den dunkelsten, rubinroten Samt. Ein sanftes, dunkles Flüstern enthüllt sub rosa. Das Schauspiel der einbrechenden Abenddämmerung, ein mystisches Versprechen. Betört die Sinne mit einem berauschenden Geheimnis.

Sinnlich. Intensiv. Leidenschaftlich.

Die Inspiration
Die Rose wurde zum Symbol der Verschwiegenheit, als Amor dem Gott des Schweigens eine Rose anbot, um die amourösen Eskapaden der Venus geheim zu halten. Die Decken römischer Speisesäle wurden mit Rosen dekoriert, um die Gäste daran zu erinnern, dass sie alles, was während des Abendessens besprochen wurde, für sich behalten sollten. In Rom wurde eine wilde Rose an die Tür gehängt, wenn in dem Raum geheime oder vertrauliche Dinge besprochen wurden.

Sub Rosa
Kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich „unter der Rose“ und wird verwendet, um strenge Verschwiegenheit auszudrücken. Die Rose hat sich selbst neu erfunden und ist heute die angesagteste Blüte der Parfümbranche. Die Rose ist ein vielseitiger Rohstoff, der sich mit praktisch jedem anderen wunderbar verbinden lässt.

Die Lombardei
Die Lombardei liegt im Nordwesten Italiens. Etwa ein Sechstel der italienischen Bevölkerung lebt hier und etwa ein Fünftel des Bruttoinlandsprodukts wird hier erwirtschaftet. Daher ist die Lombardei die einwohnerstärkste und wohlhabendste Region des Landes und eine der reichsten in Zentraleuropa.

Molton Brown – Mit der Kraft der Natur
1973 wurde in der 58 Molton Street im Londoner Stadtteil Mayfair ein Friseursalon mit dem Namen Molton Brown eröffnet. Der Salon war von Anfang an etwas Besonderes, denn das London der späten siebziger Jahre zeichnete sich vor allem durch die Verwendung synthetischer Produkte und künstlicher Massenware aus.

Bei Molton Brown dagegen arbeitete man mit schonenden Produkten und legte besonderen Wert auf deren Natürlichkeit. Auch die Haarschnitte wurden mit Kreativität an die Individualität des Kunden angepasst, anstatt sich nach den Vorgaben der Massen zu richten.

Der Friseursalon wurde ein voller Erfolg, der sich von nun an stetig fortsetzen sollte. Die ersten Pflegeprodukte wurde im oberen Stockwerk aus Brennnessel und Kamille von Hand zusammengemischt. 1978 stieß Dale Daxon Bowers von Mary Quant Cosmetics zum Team von Molton Brown und richtete ein Kosmetiklabor in der Küche über dem Salon ein. Dales Leidenschaft, Kreativität und der Glaube, dass die Natur im Fokus ihrer Neuentwicklungen stehen sollte, war der Ursprung eines völlig neuen Sortiments. Sie war ein Perfektionist und ging ihren eigenen Weg.

Schon in den 1980er Jahren hatte sich der kleine Salon zum Molton Brown Warenhaus entwickelt, wo Dales auf pflanzlicher Basis hergestellte Produkte wie Make-up, Körper- und Hautpflegekosmetika sowie Produkte für die Haarpflege verkauft wurden. Schon bald sollten sie Geschäfte, Fluglinien und Hotels in der ganzen Welt beliefern.

Zwei Jahrzehnte später ist das Entwicklerteam inzwischen aus dem provisorischen Labor in eine glanzvollere Einrichtung in Hertfordshire, kurz außerhalb Londons, umgezogen. Auch wenn die Dimensionen heute größer sind, wird das Unternehmen immer noch von der gleichen Leidenschaft angetrieben.

Die für Molton Brown Produkte verwendeten Substanzen sind möglichst natürlicher Herkunft und werden schonend verarbeitet, um ihre Natürlichkeit zu erhalten.

Die Auswahl der verschiedenen Bestandteile wird dabei von den unterschiedlichsten Orten auf der ganzen Welt zusammengetragen. Molton Brown engagiert sich im Rahmen seiner Firmenphilosophie zudem für den Umwelt- und Klimaschutz und versucht, dies auch in seiner eigenen Produktion zu verwirklichen. Dies geschieht zum Beispiel durch die Reduktion des Kohlendioxidausstoßes und durch die Verringerung der Müllproduktion.

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen