Nobile 1942 - 1001

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
9,00 €
EAU DE PARFUM 75 ML (100 ML = 286,67 €)
Vorbestellbar
215,00 €
Nobile 1942

Nobile 1942 - 1001

Der erste Duft – Rudis – war eine Hommage an eine große Tugend: die Stärke. Der zweite – Malila – huldigte einer „Sünde“, die ebenso eine Tugend sein kann: der Verführung. Dieser Duft trägt den Namen I..I , ausgesprochen 1001. Er ist der Weisheit gewidmet.

„Die Idee für diesen Duft von Nobile 1942“, so Stefania Giannino, Artdirector der Marke aus Genua, „stammt aus einem Gefühl der Kontinuität, des Wartens, der Verführung durch Worte. Niemand kennt die Macht des verführerischen Geschichtenerzählens besser als Scheherazade, die Heldin der Erzählungen von Tausendundeiner Nacht. Sie schaffte es, den Mann, der sie umbringen wollte, mit ihren 1001 Geschichten zu bezaubern. Ich liebe dieses Buch über alles und während meines Arabischstudiums an der L’Orientale durfte ich es in seiner Originalsprache entdecken. Das gab mir die Inspiration für 1001. Auch für diesen Duft blieben wir unserem Stil treu und entschieden uns für den italienischen Parfumeur Luca Maffei.“

Luca Maffei über 1001
„Der Name des Dufts, 1001, ließ mich sogleich an eine wunderbare Geschichte denken, die wir alle kennen und die bereits ganze Generationen begeisterte. Ich stellte mir eine junge Frau vor, schön, stark, mutig, zeitlos, wenn Sie so wollen, und damit auch irgendwie ein Symbol für alle heutigen Frauen, ganz gleich welcher Herkunft. Ich wollte, dass die Inhaltsstoffe, die ich wählte, den geheimnisvollen Orient mit all seinen Farben, Aromen und Düften herbeizaubern.

Der Hauptakteur in diesem Duft ist Papyrus, das Schreibmedium par excellence seit Beginn der Zivilisation und bis in die jüngste Zeit hinein. Der Duft präsentiert sich mit einer lebhaften hellen Note, mit den frischen Gewürzen Elemi, Ingwer und rosa Pfeffer, verwoben mit der Saftigkeit roten Tees. Der Mittelakkord gibt die sinnlich-feminine Rose preis, der sich schon so viele Leben widmeten. Kurkuma Absolue ergibt im Zusammenspiel mit Safran eine warme und sinnliche Herznote. Diese erinnert an die Farbe Gold, die zur Verzierung der Schrift verwendet wurde. Die von Scheherazade gelesenen Worte verblassen vor der sanften Basisnote aus Patschuli, Weichholz und üppiger Ambra und betonen den bewusst mysteriösen Charakter dieses Duftes.“
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen