Nomenclature - holy_wood - Eau de Parfum

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
5,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 175,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
175,00 €
Nomenclature
Voelkl, Frank

Nomenclature - holy_wood - Eau de Parfum

Das Molekül: Clearwood
Clearwood ist die allererste Duftzutat, die von White Biotechnology kreiert wurde sowie die Antwort des 21. Jahrhunderts auf Patschuli. Für Firmenich in Kalifornien entwickelt, ist dieses Nebenprodukt aus der Fermentation von Zuckerrohr nachhaltig und umweltfreundlich. Die Grenzen zwischen Natürlichem und von Menschenhand Geschaffenem verwischend, leitet das zukunftsweisende Clearwood eine neue Ära der Parfümerie ein.

Der Duft: Glam Wood
Als n(e)ostalgische Hommage an das Kalifornien der 1970er Jahre, feiert holy_wood sowohl das spirituelle New-Age-Erwachen dieser Epoche als auch die kreative Explosion der New-Hollywood-Kinobewegung. Ebenso wie technische Fortschritte es jungen Regisseuren wie Scorsese oder Altman erlaubten, die amerikanische Kinematografie neu zu erfinden, nutzt Meisterparfümeur Frank Voelkl innovative Materialien, um eine strahlende moderne Version des Akkords zu erschaffen, der als Erkennungsmerkmal jener Dekade gilt: Rose und Patschuli.

Von seinen modrigen Facetten befreit, lässt das ätherische Clearwood letzteres wiederauferstehen. Rose Petal Nature Print, in dem der Blütenduft luftig „eingefangen“ wurde, verleiht der klassischen Duftnote neues Leben, akzentuiert mit prickelndem Rosa-Pfeffer. Zwei florale Divas, die bulgarische Rose und arabischer Jasmin, fügen einen Hauch vom Glamour des goldenen Zeitalters Hollywoods zu der geradlinigen Mischung hinzu, auf einem Bett aus geheimnisvollem Sandelholz und kostbarem Wildleder. Schalte ein, stimme dich ein, schwebe hinaus!

Die Verpackung
Wie die im Labor gestalteten Moleküle, die die Düfte inspirierten, bieten Nomenclatures Verpackungen elegante Lösungen für einige praktische Probleme. Nämlich den Schutz der Flasche zu gewährleisten, den Duft zu präsentieren und das Konzept zum Ausdruck zu bringen. Das Ergebnis ist ein modernes Design-Statement: minimalistisch, funktional schön und in der Welt der Düfte einzigartig.

Die Flasche und der Sprüher
Der Flakon wurde von den reinen und klaren Linien des klassischen Erlenmeyerkolben inspiriert, eine Hommage an die Chemielabore, wo die aromatischen Komponenten entworfen werden. Wenn man die Flasche bewegt, ergeben sich faszinierende hologrammartige Effekte aus den „Impossible Molecules“-Mustern, die auf den Boden geprägt wurden. Um das Gesamtdesign so schlank wie möglich zu halten, gibt es keine Verschlusskappe. Der Sprüher aus gebürstetem Edelstahl wurde mit einer Spiralfeder ausgestattet, um ein versehentliches Drücken zu verhindern. Der Sprüher lässt sich aufschrauben, sodass die Flasche später anderweitig verwendet werden kann.

Die Box
Konzipiert wurde die Box als 360°-Halterung, die die Flasche schützt und zugleich präsentiert; gemacht wurde sie aus einer weißen „Kartonschale“, die sie wie Origami gewissermaßen umfaltet, zusammengehalten von einem weißen Papierschuber. Keine Tinte, keine Farbe: nur das essentielle Weiß. Der Schuber wurde mit einem metallischen Logo verziert. Für das haptische Erleben wurde sowohl auf Schale als auch Schuber das „Impossible Molecules“-Design geprägt.

Impossible Molecules von Nomenclature
Die Muster auf Box und Flasche sind die „Impossible Molecules“ – die unmöglichen Moleküle –, die nicht den Gesetzen der Chemie gehorchen. Sie wurden so gestaltet, dass sie nicht an eine bestimmte Ingredienz erinnern, aber trotzdem an die elegante und plastische Abstraktion von Strukturformeln.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen