Nomenclature - lumen_esce - Eau de Parfum

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 149,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
149,00 €
Nomenclature
Voelkl, Frank

Nomenclature - lumen_esce - Eau de Parfum

Der Duft: elektrisches Violett
Die Farbe des Königtums und der Mystik, die Farbe von Geheimnis und Magie, von Inspiration und Harmonie … seit Jahrhunderten assoziiert mit der Erhabenheit. Violett ist auch die höchste Frequenz des sichtbaren Lichtes. Mit lumen_esce* spielt Frank Voelkl mit beiden Bedeutungen des Wortes und kreierte einen Duft, der die Ausstrahlung der Farbe mit dem vollen Spektrum der Blumennote präsentiert.

Verstärkt mit einer gurkenkühlen Essenz von Veilchenblättern, schießt Violettyne einen Hochspannungsimpuls von der Blüte hin zu den Wurzeln. Lebendige, pudrige Blätter bestäuben grüne Frühlingswiesen (Freesie, Jasmin, Iris und Rose). Patchouli Prisma, ein natürlicher High-Tech-Rohstoff, der destilliert und wieder aufgebaut wurde, um die holzige Wärme zu verstärken, wirft dunkle Schatten auf das strahlende Bouquet.

Violettyne
Einer der ersten Triumphe in der modernen Parfümherstellung war es, den Duft von Veilchen in einem Labor einzufangen. Seither sind Ionen ein großer Bestandteil der modernen Parfümerie und dementsprechend unersetzlich. Violettyne ist die moderne Antwort auf die liebliche und pudrige Note des Veilchens: ein helles Violet, metallisch vibrierend und umrandet von einem fluoreszierenden grünen Schein. Im Jahr 2000 wurde Violettyne von Firmenich patentiert. Mit der Kreation von lumen_esce* verwandelt dieses innovative Molekül den Duft zu Licht.

*Lumen (lateinisch für Licht) ist die Einheit des Lichtstroms.

Die Verpackung
Wie die im Labor gestalteten Moleküle, die die Düfte inspirierten, bieten Nomenclatures Verpackungen elegante Lösungen für einige praktische Probleme. Nämlich den Schutz der Flasche zu gewährleisten, den Duft zu präsentieren und das Konzept zum Ausdruck zu bringen. Das Ergebnis ist ein modernes Design-Statement: minimalistisch, funktional schön und in der Welt der Düfte einzigartig.

Die Flasche und der Sprüher
Der Flakon wurde von den reinen und klaren Linien des klassischen Erlenmeyerkolben inspiriert, eine Hommage an die Chemielabore, wo die aromatischen Komponenten entworfen werden. Wenn man die Flasche bewegt, ergeben sich faszinierende hologrammartige Effekte aus den „Impossible Molecules“-Mustern, die auf den Boden geprägt wurden. Um das Gesamtdesign so schlank wie möglich zu halten, gibt es keine Verschlusskappe. Der Sprüher aus gebürstetem Edelstahl wurde mit einer Spiralfeder ausgestattet, um ein versehentliches Drücken zu verhindern. Der Sprüher lässt sich aufschrauben, sodass die Flasche später anderweitig verwendet werden kann.

Die Box
Konzipiert wurde die Box als 360°-Halterung, die die Flasche schützt und zugleich präsentiert; gemacht wurde sie aus einer weißen „Kartonschale“, die sie wie Origami gewissermaßen umfaltet, zusammengehalten von einem weißen Papierschuber. Keine Tinte, keine Farbe: nur das essentielle Weiß. Der Schuber wurde mit einem metallischen Logo verziert. Für das haptische Erleben wurde sowohl auf Schale als auch Schuber das „Impossible Molecules“-Design geprägt.

Impossible Molecules von Nomenclature
Die Muster auf Box und Flasche sind die „Impossible Molecules“ – die unmöglichen Moleküle –, die nicht den Gesetzen der Chemie gehorchen. Sie wurden so gestaltet, dass sie nicht an eine bestimmte Ingredienz erinnern, aber trotzdem an die elegante und plastische Abstraktion von Strukturformeln.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen