Parfum d'Empire - Osmanthus Interdite

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Osmanthus, Tee
Jasmin, Rose
Moschus

Parfum d'Empire - Osmanthus Interdite

Bei der Kreation des Eau de Parfums Osmanthus Interdite spielt der Osmanthus die Hauptrolle. Osmanthus ist ein Busch, der in China blüht, und dessen weiße und zarte Blüten sowohl Reinheit als auch Gelassenheit und Urvertrauen ausdrücken.

Osmanthus Interdite beginnt zunächst mit dem Duft von aromatischem, chinesischem Tee. Daraufhin öffnet sich die charakteristische florale Note des Osmanthus mit seinem an Aprikosen erinnernden Aroma, welches durch die Begleiter Rose und Jasmin intensiviert wird. Durch die Kombination von fruchtigen Noten und pudrigem Moschus in der Basis erhält der Osmanthus eine sinnliche und samtige Eigenschaft.

Fruchtig und moschusartig mit einem Hauch samtiger Sinnlichkeit - einfach ein weicher Traum.

Parfum d'Empire
Parfum d'Empire wurde 2003 von dem Korsen Marc-Antoine Corticchiato gegründet, der sowohl Inhaber als auch Parfumeur des Hauses ist.

Corticchiato wurde in Marokko geboren und verbrachte seine gesamte Kindheit und Jugend zwischen den Zitronenfeldern der marokkanischen Ländereien und den korsischen Wäldern bei Cuttoli Corticchiato, wo seine Familie zu Hause ist. Bereits früh begeisterte er sich für Düfte und Aromen und nur seine Begeisterung für den Reitsport hätte seine Parfumeurslaufbahn ernsthaft in Gefahr bringen können. Obwohl eine Karriere als Turnierreiter beinahe vorgezeichnet war, entschied sich Marc-Antoine Corticchiato für ein Studium der Chemie, welches er mit einer Promotion abschloss. Doch dessen nicht genug, absolvierte er danach noch ein Studium an der renommierten Versailler ISIPCA, der Kaderschmiede der Parfumeure. Mit dieser geradezu perfekten Ausgangsbasis für die Laufbahn des Parfumeurs, war der Grundstein für sein eigenes Parfumhaus Parfum d'Empire gelegt.

Der Flakon ist eine Referenz an die 1804 von Jean Marie Farina geschaffene längliche Flasche, welche geeignet ist, im Schaft eines Militärstiefels aufbewahrt zu werden. Das Glas ist schwer und auf der goldenen Kappe glänzt ein Lorbeerkranz. Corticchiato führte über Jahre hinweg Archivstudien durch, um den Düften vergangener Epochen auf die Spur zu kommen. Das resultierende Konzept seiner historisch inspirierten Parfums wurde vom französischen Forschungsministerium ausgezeichnet.

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen