Patchouli

Patchouli Banner

 

 

Patchouli – Die mystische Essenz


Wenn in der Welt der Düfte von Patchouli (oder Patschuli) die Rede ist, sind vor allem die beiden Pflanzenarten Indisches Patschuli (Pogostemon cablin) oder Javanisches Patschuli (Pogostemon heyneanus) gemeint. Das aus den getrockneten Blättern dieser Pflanze gewonnene ätherische Öl besitzt einen schweren und lang anhaftenden Duft – erdig, holzig-herb und balsamisch-süß zugleich.

Hippie oder Goth?
Für viele ist Patchouli eng mit den Hippies und der Flower-Power-Zeit verbunden – manche behaupten sogar, der Grund für seine damalige Beliebtheit sei die Fähigkeit gewesen, den Geruch von Cannabis zu überdecken – wir haben dies nicht überprüft. Etwas später, in den 1980er Jahren erlebte das Patschuliöl eine neue Blütezeit in der Gothic-Kultur. Hier wurden seine modrig-erdigen Aspekte und seine etwas düstere Aura geschätzt.

Eines ist Patschuli aber in jedem Fall: mystisch, geheimnisvoll, charakterstark und einfach unverkennbar. Außerdem wird dem Öl eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben. Das hauptsächlich in Indonesien produzierte Patchouli ist ein wichtiger Eckpfeiler vieler Parfumkompositionen.
© Aus Liebe zum Duft (hb); Bildquelle: Forest & Kim Starr [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

 

Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Patchouli enthalten ist.

 

Unsere Patchouli-Empfehlungen