Penhaligon's - No. 33

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Eau de Cologne 50 ML (100 ML = 198,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
99,00 €
Eau de Cologne 100 ML (100 ML = 139,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
139,00 €

Penhaligon's - No. 33

Mit der Lancierung von No. 33 feiert Penhaligon’s sein 145-jähriges Bestehen. In den 1860er Jahren verschlug es William Penhaligon ins lebhafte London, wo er 1870 seine illustre Karriere als Barbier begann. 1874 eröffnete er seine erste Boutique in der Jermyn Street, kurz darauf eine weitere in der No. 33 St James Street. Benannt nach diesem Shop ist der elegante, maskuline Duft einfach nur „very Penhaligon’s“.

No. 33 ist ein zeitgenössischer Lavendel-Duft für den modernen Gentleman. Lavendel war seit der Gründung des Hauses im Jahre 1870 immer ein wichtiger Bestandteil vieler Penhaligon’s-Düfte. Sowohl William als auch sein Sohn Walter Penhaligon verwendeten die aromatische Note für Düfte wie Hammam Bouquet, English Fern und Blenheim Bouquet. Letzterer ist nach wie vor der erfolgreichste Herrenduft von Penhaligon’s. Aber auch in den jüngsten Kreationen findet man Lavendel: in Endymion, Sartorial und Lothair.

Der Duft
Den Auftakt zu No. 33 bildet das aromatische Zusammentreffen von frischen Zitrusaromen, klassischen Beifuß- und Muskatellersalbei-Noten und belebendem Lavendel. Das Herz des Duftes ist unglaublich weich und sanft. Dort entfaltet sich ein warmer Akkord aus Pfeffer, Ingwer und Kardamom sowie der Duft einer frischen, zart nach Rosen duftenden Geranie. Tabak, Zedernholz und Vetiver verleihen der Komposition einen trockenen, rauchigen Charakter, die von den sinnlich weichen Aromen von Tonkabohne, Amber und Vanille perfekt ausbalanciert wird.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Penhaligon's – Von britischer Tradition und einem türkischen Bad
Das Parfumhaus wurde in den späten 1860ern von William Henry Penhaligon gegründet, einem Barbier aus Cornwall, den es nach London verschlagen hatte. Dort brachte er es nicht ohne Grund zum Hofbarbier und Parfumeur von Queen Victoria. Im Gründungsjahr 1870 eröffnete er seinen ersten Barber Shop in der Jermyn Street und war mit seinen klassischen Rasurprodukten ebenso erfolgreich wie auch mit seinen selbst formulierten Parfums. Schillernde Persönlichkeiten und vor allem der Adel gehörten zu seiner Kundschaft, viel später sollte auch Sir Winston Churchill zu diesem erlauchten Kreis stoßen. Das erste Parfum „Hammam Bouquet“ kam Penhaligon in den Sinn, nachdem er die benachbarten türkischen Bäder besucht hatte und deren Duft bei ihm einen nachhaltigen Eindruck hinterließ. Mit diesem Duft legte er das Fundament für zahlreiche weitere Kreationen.

Trotz einer wechselvollen Geschichte werden heute noch die inzwischen zu wahren Klassikern avancierten Parfums, Badelinien für Damen und Herren sowie Raumdüfte und Kerzen angeboten. Die Ausgewogenheit zwischen Tradition und zeitloser Schönheit ist der Grund, warum so viele Duftliebhaber auf Penhaligon's schwören und dieses Haus niemals missen wollen.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen