Perris Monte Carlo - Santal du Pacifique

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
4,00 €
Eau de Parfum 50 ML (100 ML = 190,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
95,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 145,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
145,00 €
Nardin, Mathieu

Perris Monte Carlo - Santal du Pacifique

Die pazifischen Inseln sind unberührte Paradiese und größtenteils unbewohnt. Die Natur ist dort lebendig und wild. Millionen verschiedener Arten der Flora und Fauna sind dort heimisch und man kann mehrere ortsspezifische Arten zählen, darunter auch den Sandelholzbaum. In diesem Teil der Welt, zwischen Asien und Ozeanien, liegt das Ursprungsgebiet des Sandelholzbaums. Von hier aus wurde er nach China und Südamerika exportiert und dort kultiviert; er wächst immer noch wild in den äquatorialen Wäldern mit ihrem permanent warmen und feuchten Klima.

Der Sandelholzbaum ist immergrün und wächst bis zu zehn Meter hoch. Das Holz ist von hellgelber Farbe und trägt einen charakteristischen Moschusgeruch. Das kostbare und aromatische Sandelholzöl wird durch Destillation des zentralen Teils des Stammes und der Wurzeln gewonnen. Die Verwendung von Sandelholz hat ihren Ursprung in Indien, wohin die Bäume vor langer Zeit gelangten und wo sie jetzt wild wachsen. Der Erfolg des Sandelholzes beruht auf dem Glauben, man könne den rationalen Teil des Geistes besänftigen, um so mit den tiefsten Ebenen des Geistes in Kontakt zu kommen. Aus Sandelholz hergestelltes Raucherwerk wird deshalb als Hilfsmittel zur Meditation verwendet. Aus diesen mystischen Besonderheiten des Sandelholzes bedingten auch seine Verwendung seit der Antike für die Herstellung von Musikinstrumenten und duftenden sakralen und profanen Gegenständen.

Es wird in religiösen Riten verwendet, im Buddhismus und im Hinduismus als Räucherwerk verbrannt und galt bald als wertvoller Rohstoff für die Parfümerie. Sein großer Erfolg wurde dem Sandelholzbaum bald zum Verhängnis. Heute zählt man ihn zu den vom Aussterben bedrohten Arten – in Indien ist er geschützt. Seine beste natürliche Qualität ist für die Parfümerie praktisch nicht mehr zu finden. Um ganz auszureifen und reich an edlem Öl zu sein, benötigt der Baum 20 bis 30 Jahre Wachstum. Um die beste Qualität zu entwickeln, muss der Sandelholzbaum nach dem Fällen noch mehrere Jahre reifen.

Der Duft Santal du Pacifique
Santal du Pacifique ist ein hypnotischer und geheimnisvoller Duft, bei dem warme, cremige und samtige Holznoten eine einhüllende Wärme entwickeln. Blumige Noten betonen die geheimnisvollen, berauschenden und sanften Seiten des Dufts. Das Extrait von Santal du Pacifique enthält zusätzlich kostbarstes Iron, ein Molekül, das aus der äußerst wertvollen Irisbutter gewonnen wird. Durch diese Verbindung entwickelt sich das Sandelholzaroma noch wärmer und vollmundiger.
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen