Pierre Guillaume - Hyperessence Matale No.12

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
5,00 €
Eau de Parfum 50 ML (100 ML = 204,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
102,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 152,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
152,00 €
Zitrone
Moschus, Hölzer, Schwarztee

Pierre Guillaume - Hyperessence Matale No.12

Hyperessence Matale von Pierre Guillaume ist die Steigerung seiner Duftkreation L'Eau Rare Matale. Es trägt die Nummer 12 in der Kollektion, die Doppelung von Nr. 6 – L'Eau Rare Matale.  Es hält noch langanhaltender, tiefer, reichhaltiger und damit auch nachdrücklicher.

No.12 ist eine Teekreation mit einer frischen Kopfnote aus Zitrone und einem Herzen aus Zedernblättern, Moschus und Pfeffer. Die rauchige Teenote ist während des ganzen Drydowns zu spüren und begleitet über Jasmintupfer auf die trockenen, holzigen Akzente.

Hyperessence ist eine exzellente und außergewöhnliche Duftschöpfung, die eindeutig auf die Handschrift ihres Meisterkreateurs verweist. 

Pierre Guillaume Paris
Im Jahr 2002 im Alter von nur 25 schuf Pierre Guillaume seine erste Komposition mit dem Namen „Cozé“. Seine Kreationen wurden vom amerikanischen Parfumkritiker Chandler Burr (New York Times & GQ USA) als „die coolsten neuen europäischen Düfte eines jungen französischen Chemikers“ gelobt. Darüber hinaus gründete er sein eigenes Parfümhaus Parfumerie Générale. Immer mehr konzentrierte er sich auf das faszinierende Zusammenspiel von physikalischen Faktoren: Das Ergebnis war der Prozess der Photoaffinage oder Foto-Raffinierung, der Glättung von Geruchsspitzen durch UV-Strahlung. Seine Verwendung ungewöhnlicher Zutaten ist keineswegs Effekthascherei, sondern vielmehr Bereicherung der entstehenden Duftkonstruktion. Sein individueller und einzigartiger Kompositionsstil leitete seine Kreationen stets auf besondere Pfade:

„Ein Parfum für sich selbst zu tragen, ist nicht nur eine ichbezogene und bewegende Erfahrung, sondern auch für alle anderen, vor allem für die besonderen „Anderen“. Meine Parfums beruhen auf dem Kontakt mit der Haut, um sich auszudrücken. Ohne sie wären sie nichts.“

Die Kollektionen heute
Bis heute hat Pierre Guillaume etwa sechzig Düfte geschaffen, die er dank seiner kreativen und finanziellen Unabhängigkeit in seinem Labor selbst erarbeitet. Unter dem Label Pierre Guillaume Paris führt er vier Kollektionen: Pierre Guillaume Paris Collection (die berühmten nummerierten Flaschen), die Black Collection (die schwarzen „Shadow Flakons“), die Cruise Collection (elegante, türkisfarbene Flaschen) und die White Collection (die weißen, leichten Flakons).
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen