Serge Lutens - Collection Noir - Le participe passé

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Eau de Parfum
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
5,00 €
Eau de Parfum 50 ML (100 ML = 248,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
124,00 €
Eau de Parfum 100 ML (100 ML = 186,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
186,00 €
Serge Lutens
Tannenbalsam, Ambra

Serge Lutens - Collection Noir - Le participe passé

Das Partizip Perfekt – eine Verbform aus der französischen Sprache, ein Partizip, das zur Bildung verschiedener Zeitformen notwendig ist.

Inspiriert von der Balsamtanne und ihren dicksten Harzen und Pflanzensäften, entführt uns Serge Lutens mit Le participe passé erneut mit einer olfaktorischen Reise in die Vergangenheit. Er nutzt diesen sehr spezifischen Duft, um längst vergangene Momente und Erinnerungen in der Gegenwart heraufzubeschwören. Er lädt uns in dieser schnelllebigen Zeit – ähnlich wie bei einer Psychoanalyse – dazu ein, uns die Zeit zu nehmen, ganz tief in unsere Vergangenheit einzutauchen, um unsere eigenen Geschichten zu reflektieren, um unser Jetzt und unser Morgen besser zu verstehen.

„Vergangene Momente, die in der Gegenwart auftauchen, bringen viele Düfte mit sich: Ich habe jene interpretiert, die die Vergangenheit am stärksten heraufbeschwören."

Nur wenig Zeit liegt zwischen dem Heute, wo ein Foto sofort auf dem Handy erscheint, und dem Gestern, als eine Fotografie von Hand zu Hand ging und durch chemische Bäder wanderte, bevor sie sichtbar wurde. Die Fortsetzung des Vorgangs hing davon ab, ob das Foto das gewünschte Ergebnis zeigte oder nicht. Man projizierte das Negativ auf weißes Papier, um die darauf seitenverkehrt erscheinenden Werte in ihrem ursprünglichen Sinn wiederzugeben. Jungfräuliches und – bevor man es in die Entwicklerflüssigkeit tauchte – stummes Papier. Während es auf dem Boden des Entwicklungsbades schwamm, dessen chemische Flüssigkeit leicht hin und her bewegt wurde, kam das Bild langsam zum Vorschein. Aber es entsprach nicht immer der wahren Vorstellung des Fotografen. Nur unter dieser Bedingung konnte er wieder einen neuen Abzug aus dem Entwicklungsbad fischen.
Ob ein Foto in einem Holzrahmen steckt, auf einem Nachttisch steht, an der Wand hängt oder ob es gar über einem Grab an einem Marmorstein verschraubt ist, um die Erinnerung bei denen wach zu halten, die noch nicht unter der Erde sind, all das ist nicht mein Ansinnen. Wenn diese Warnung oder dieser Witz ein paar der Fragen beantwortet, die Sie sich über eine Vergangenheit gestellt haben könnten, die sich wiederum selbst in die Gegenwart einlädt, umso besser.

Betrachtet man andererseits die Worte (oder ihre Doppeldeutigkeit), eine Aufnahme, Mobiltelefone, die Dichtkunst, Projektionen, seitenverkehrte Werte, Negative, Entwickler, das Eintauchen, Abzüge, Images, den Druck oder die Fixierung, sind das nicht gesammelte Zitate aus Ihrer Erfahrung, die sich in der Gegenwart manifestieren, man sollte diese Seite verlängern, denn der Platz, der mir zugestanden wird, reicht nicht aus.“ – Serge Lutens

Charakter:
Süß – intensiv - sinnlich

Olfaktorische Impression:
Intensiv-harzige Süße mit sinnlichem Amber-Aroma
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen