Veilchen

Veilchen Banner

 

 

Das Veilchen und seine Blätter


Von den rund vierhundert Arten der Veilchengewächse wird nur die Gattung „Viola” in der Parfümerie verwendet. Das Duftveilchen (auch Märzveilchen, Wohlriechendes Veilchen) besticht durch seinen angenehmen, unaufdringlichen, aber beständigen Duft. Das Duftveilchen (auch Märzveilchen oder Wohlriechendes Veilchen) wird schon seit der Antike in Europa kultiviert und seit dem Mittelalter als Zier- und Heilpflanze verwendet. Erwähnenswert ist, dass zur Herstellung der beliebten Veilchenparfums des 19. Jahrhunderts nicht etwa das Duftveilchen sondern vielmehr die Iris verwendet wurde, deren ätherisches Öl einen feinen Veilchenduft verströmt. Heutzutage kommen in der Parfümerie hauptsächlich die Blätter des Duftveilchens zum Einsatz. Aus ihnen kann das Veilchenblätter-Resinoid gewonnen werden, das einen starken, grün-krautigen und pfeffrig-laubigen Veilchengeruch besitzt.
© Aus Liebe zum Duft (hb); © Andrea Wilhelm - Fotolia.com

 

Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Veilchen enthalten ist.
Hier sehen Sie alle Kreationen, in welchen Veilchenblätter enthalten sind.

 

Unsere Veilchen-Empfehlungen