Whisky

Unter einem Whisky versteht man eine Spirituose, die ausschließlich aus Getreide gebrannt wird, um danach für mindestens 3 Jahre zur Reifung in einem Holzfass zu lagern. Ja nach Herkunft des hochprozentigen Seelenwärmers unterscheidet man zwischen Scotch Whisky (Schottland), Irish Whiskey (Irland), American Whisky (USA), Canadian Whisky (Kanada) u. v. m. Allein in Schottland gibt es über 100 Destillerien, in denen zahlreiche namhafte Whiskys hergestellt werden. Das Aromenspektrum von Whisky ist gewaltig: mild, kräftig, honigartig, rauchig, torfig, süß, salzig, krautig, malzig, würzig, fruchtig, vanillig, holzig, körperreich, karamellig, nach Heu, getrockneten Früchten oder Schokolade etc. Dies hat zum einen mit dem verwendeten Rohstoff, dem Getreide, zu tun. So kann Whisky aus Gerste, Roggen, Weizen oder Mais gebrannt werden. Zum anderen spielt die Lagerung der destillierten Flüssigkeit eine wichtige Rolle. Je nachdem aus welcher Holzart das Fass gebaut ist, wozu es zuvor genutzt wurde und wie lange der Whisky lagert, ändert sich das Aroma und die Farbe der Spirituose. Aber auch der Standort und die Bauweise des Lagerhauses haben hierauf Einfluss. So vielfältig wie sich die Geschmacksprofile der unzähligen verschiedenen Whiskys darstellen, so facettenreich präsentiert sich auch die gleichnamige Duftnote. © razoomanetu - fotolia.com

In aufsteigender Reihenfolge
  1. Friendly Fur - The Green Carnation
    Von: Friendly Fur
    120,00 €
  2. Atelier Materi - Santal Blond
    Von: Atelier Materi
    220,00 €
In aufsteigender Reihenfolge