Frédéric Malle - Uncut Gem

Zum Einkaufswagen hinzufügen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
9,00 €
Eau de Parfum 10 ML (1 L = 6.200,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
62,00 €
Eau de Parfum 50 ML (1 L = 4.300,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
215,00 €
Eau de Parfum 100 ML (1 L = 3.050,00 €)
Lieferbar in 1-3 Tagen
305,00 €
Frédéric Malle
Roucel, Maurice

Frédéric Malle - Uncut Gem

Frédéric Malle war schon immer von Gratwanderungen fasziniert. Er hat immer verstanden, dass ein Hauch von Extravaganz in den richtigen Händen mehr Kraft und Elan haben kann als alles andere, was eher zurückhaltend ist. Daher seine Suche nach dem, was er als „ein fast zu offensichtliches Eau de Toilette“ beschreibt: ein Duft, der mit den müden Codes der Männlichkeit spielt und gleichzeitig ihre mystische Kraft extrahiert, um etwas Schönes und Unwiderstehliches zu schaffen.

Uncut Gem geht auf die Grenze des guten Geschmacks zu, fängt sie mit dem Lasso ein und zähmt sie lässig wie ein bockendes Pferd.

Maurice Roucel ist eine Legende in der Welt der Parfümerie – einer der ersten Mitarbeiter von Malle, ein guter Freund und der Autor einiger seiner bekanntesten Düfte, darunter Musc Ravageur. Und seit Jahren war Malle von Roucels eigenem Duft fasziniert, einer einzigartigen Mischung, die er im Labor für seinen eigenen Gebrauch kreiert hatte.

Der Duft war wie Maurice Roucel selbst: kompromisslos, kühn, technisch brillant und von warmem Charme erfüllt. „Er wirkt auf den ersten Blick rau“, sagt Malle, „aber das ist eine bewusste Entscheidung! Er ist eine Naturgewalt: intellektuell unglaublich raffiniert und voller Humor und Liebe zu den Menschen. Ich bin nicht der Einzige, der fand, dass er gut riecht, aber ich bin der Einzige, mit dem er zusammenarbeiten würde, um den Duft von einer groben Skizze in etwas Raffiniertes zu verwandeln. Und ich fühle mich geehrt, weil das so autobiografisch und persönlich ist.“ Nach fünf Jahren Überredungskunst willigte Roucel ein, mit Malle zusammenzuarbeiten, um das Parfüm zu kreieren, das später Uncut Gem werden sollte.

Die Marke Frédéric Malle war schon immer ein Synonym für Eleganz. Während Malle seinen Mitarbeitern völlige kreative Freiheit einräumt, sieht er es als seine Aufgabe als Herausgeber an, eine gewisse übergreifende Sensibilität zu bewahren, die seit jeher sehr raffiniert ist. Doch Innovation, Neuerfindung und Interpretation sind seine Daseinsberechtigung. „Es hatte nicht nur etwas Kühles, Technisches – vor allem diese verrückte Überdosis Ambrocenid –, sondern etwas völlig Unwiderstehliches“, sagt Malle. „Mit einer Menge frischer natürlicher Stoffe und Moschus war er nicht nur anziehend, sondern auch schick.“

Klare, würzige Kopfnoten aus Ingwer, Bergamotte, Mandarine, Angelika und Muskatnuss führen zum Feuer im Inneren: ein ledriger Akkord, Vetiver, Weihrauch, großzügige Mengen von Amber und ein Moschus, der mit der Haut pulsiert. Ein muskulöses Pendant zum klassischen Musc Ravageur.

Das Ergebnis ist zugleich geradlinig und rätselhaft: Der rohe Sexappeal weicht einer anhaltenden Subtilität. Das Ergebnis macht den Geruch von Haut irgendwie tiefer, wärmer, reiner. Uncut Gem ist eine Studie der Kontraste. Er ist rau und sensibel, klassisch und frisch, ein erster Eindruck und eindringlicher Nachhall.
© Aus Liebe zum Duft (hb)

Eigene Bewertung schreiben
Verwandte Artikel