Kilian - L’Œuvre Noire - Back to Black

In den Warenkorb legen
mitnehmen
Abfüllung
Von jedem Duft kann jeweils nur eine Probe bestellt werden.
Bei reinen Probenbestellungen in 8-10 Werktagen versandfertig
15,00 €
Eau de Parfum 50 ML (100 ML = 500,00 €)
Vorbestellbar, Produkt ist voraussichtlich verfügbar ab !
250,00 €
Kilian
Becker, Calice

Kilian - L’Œuvre Noire - Back to Black

Aphrodisiac

Die Frische der Bergamotte – kontrastiert von intensiven Gewürzen wie Muskat, Kardamom und Koriander – verleiht dem Parfum einen eleganten und zugleich ungewöhnlichen Auftakt. Ein Hauch fruchtiger und aromatischer Essenzen – Himbeere und echte Kamille – akzentuieren die Originalität der Kopfnote. Im Herzen der Komposition entfalten sich Honig aus Laos, Weihrauch aus Somalia und intensiv-sinnliche Duftnoten von Atlas-Zeder und Vetiver aus Haiti.

Nuancen von Eichenmoos und Patchouli umweben das von feinsten Hölzern geprägte Duftspiel. Im Fond schließlich wird die „Tabak-Komposition“ zusätzlich durch intensive Amberakzente wie dem Labdanum von spanischen Zistrosen verstärkt. Ein weicher, pudriger Akkord – edle Bourbon-Vanille neben Bittermandelakzenten – schenkt dem Parfum Ausdrucksstärke und einen lang anhaltenden Nachhall.

Emotion: The Artificial Paradises
Die Herrenparfums verkörpern „The Artificial Paradises“ als schwarze Sonne, symbolisieren die dunkle Seite der Schönheit. Um das Paradies zu erleben, muss sich ein Mann der Magie stellen. Denn diese beiden Parfums künden von einem neuen Paradies, das der Mann für sich selbst gewählt hat.

Der wiederbefüllbare Flakon
Das Parfum-Etui ist eine wahre Schmuckschatulle voller köstlicher Schätze. Um den Inhalt zu entdecken, muss die Schatztruhe mit einem verzierten Schlüssel geöffnet werden, der an einer schwarzen Quaste hängt. Das Parfum selbst ruht auf einem Bett aus schwarzem Satin, eine kunstvolle Art der Präsentation, die an das 18. Jahrhundert erinnert.

„Die schwarze Quaste umgibt das Parfum mit einem Geheimnis, einer mysteriösen Aura, die jede Form schwarzer Magie abwendet.“ Kilian Hennessy

„Von diesem Flakon geht eine Vielzahl von Sinneseindrücken aus. Matt und glänzend. Glatt und rau. Schwarz und transparent. Heiß und kalt. Es scheint, als würde der seitlich eingravierte Schutzschild mich unter die Obhut eines gefallenen Engels stellen. Auf der Suche nach meiner eigenen Identität finde ich mich in einem Namen. Das Monogramm, das „K“, erinnert an sein schwarzes Meisterwerk, meinen heimlichen Komplizen. Dieses Objekt ist mein ganz persönlicher Talisman.“

Der Flakon aus der Sicht eines Unschuldigen. Das griechische Motiv – der Schild des Achilles – stellt diesen Duft unter göttliches Geleit, bietet dem Träger zusätzlichen Schutz. Flakon und Schmuckschachtel erinnern an Opfergaben, damit die Götter dem Träger Schutz und das Geschenk der Verführung gewähren.

L’Œuvre Noire
„Als ich L’Œuvre Noire konzipierte, hatte ich eine nahezu faustische Szenerie vor Augen. Ich wollte einen Zauber bewirken, wie solche, die Rimbauds Geist verdunkelten oder die die Hexen in Macbeth heraufbeschworen. Gleichzeitig dachte ich an zeitgenössische R’n’B-Musik, hörte die Texte von 50 Cent, Snoop Dogg oder Pharell Williams, die alle trotz der allgegenwärtigen urbanen Gewalt von Verführung erzählen, wie es bereits schon Baudelaire in seiner lyrischen Prosa tat.“ Kilian Hennessy

Man kann sich Kilian gut in Fausts Gemächern vorstellen, wie er die Geister der Parfums beschwört, auf der Suche nach einer subtilen, perfekten Harmonie, die uns beflügeln soll. Das Streben nach dem Absoluten, dem Rausch und das Leben und Menschsein in allen Facetten auszukosten. Der ewige Nachhall der „poètes maudits“, der verfemten Poeten. Und auch Dorian Gray, ein weiterer Seelenverwandter, schaut von seinem Bildnis herab, während der Sound von Snoop Doggs „Hennessy & Buddha“ in die Unendlichkeit entschwindet.

„Manche Menschen lassen sich von Musik davontragen. Für mich sind es Düfte, die meine Seele beflügeln.“ Petits poèmes en Prose, Baudelaire
© Aus Liebe zum Duft (p/hb)

Eigene Bewertung schreiben
Unsere Empfehlungen